Brühl

Festhalle Hemshofschachtel spielt das Stück „Ä schwere Geburt“

Mit Humor ans ernste Thema

Brühl.Es ist nicht nur der Titel des Stücks, sondern gibt auch die Vorbereitungen für das aktuelle Programm passend wieder: „Ä schwere Geburt“ heißt das Stück um einen Flüchtling, mit dem das Mundarttheater Hemshofschachtel aus Ludwigshafen am Samstag, 14. September, ab 20 Uhr in der Festhalle gastieren wird.

Theaterchefin Marie-Louise Mott hatte ein Stück inszenieren wollen, das sich mit dem politisch aktuellen Thema der Migration beschäftigen sollte. Und das sollte dann auch noch auf die unterhaltsam-humorvolle Art über die Bühne gehen, die man von der munteren Truppe kennt. „Noch nie haben wir im Ensemble so viel diskutiert“, erklärte Regisseur Andreas Assanoff vor der Premiere gegenüber der Presse. „Das Stück soll die Leute nicht nur zum Lachen bringen, sondern auch berühren.“ Doch legt man Wert darauf, ein kleines Mundarttheater zu sein, das nicht Speerspitze irgendeiner Ideologie werden will.

Dieses Kunststück ist Rudy Kupferschmitt, dem Hausautoren der Hemshofschachtel, bestens gelungen. Und mit dem Syrer Salah Al Mosly hat die Truppe ein neues Ensemblemitglied gewonnen, dem die Rolle auf den Leib geschneidert zu sein scheint.

So wird die „schwere Geburt“ in der Festhalle sicherlich einmal mehr ein gelungenes Gastspiel des Mundarttheaters in Brühl werden. ras

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional