Brühl

Wassersportverein Beim Anpaddeln sind 44 Aktive dabei / Kurt Weber stellt zur Saisoneröffnung Rekordbeteiligung fest

Nach Bootstaufe geht neuer Großkanadier auf den Rhein

Archivartikel

Brühl.Die Saisoneröffnung beim Wassersportverein erfolgte zu einem recht frühen Termin, der kein Garant für schönes Wetter ist – umso mehr freute es die 44 aktiven Paddler und weitere Vereinsmitglieder, stand doch neben der Saisoneröffnung ein weiteres Highlight an: Die Bootstaufen von mehreren Vereinsbooten: Ein neuer Großkanadier, ein Zweierkajak und mehrere Einerkajaks wurden vom Vorsitzenden Roland Schäfer zur aktiven Nutzung an die Vereinsmitglieder übergeben.

Zwei Einerkajaks wurden nach den Ehrenmitgliedern Wolfgang Zobeley und Werner Filsinger auf die Namen Wolle und Werner getauft.

Nach der Taufe wurden zwei Großkanadier und viele Kajaks zu Wasser gelassen. Wanderwart Kurt Weber eröffnete die Saison mit dem Hinweis, dass noch nie seit er Wanderwart ist, eine so große Anzahl an Paddlern an einem Anpaddeln teilgenommen haben. Mit einem dreifachen Ahoi startete die Gruppe zur großen Runde auf Rhein und Altrhein.

Eine Pause am „Kollerstrand“

Unterwegs wurde eine kleine Pause am „Kollerstrand“ eingelegt. Ein Geburtstagskind unter den vielen Paddlern spendierte Erfrischungsgetränke für alle. Nach dem kleinen Umtrunk ging es weiter auf die Runde bis zum Bootshaus zurück. Zum Abschluss des Tages stand noch ein gemeinsames Grillen auf dem Programm. Auf dem Rheindamm wurde dafür eine riesengroße Tafel gerichtet. Im Sonnenschein ließ es sich hier bis in die Abendstunden sehr gut aushalten. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional