Brühl

Frauengemeinschaft

Päpstin Johanna im Bild begegnet

Brühl.Für die katholische Frauengemeinschaft Rohrhof war der Besuch der Ausstellung über die umfassende Geschichte des Papsttums über einen Zeitraum von 1500 Jahren ein "Muss" im Jahresprogramm. Vorsitzende Elsbeth Franz begrüßte die Teilnehmerinnen zu 60 Minuten katholischer Geschichte im Schnelldurchgang.

Ein Kunsthistoriker erläuterte den Damen den Aufstieg des Christentums zu einer der großen Weltreligionen. Er begann mit Petrus und Paulus und zeigte anhand eines Animationsfilms die gigantische Größe von Rom, die durch die Verehrung der beiden Märtyrer zunehmend an Bedeutung für die frühen Christen gewann.

Eine Besonderheit stellte eine schmale Pergamentrolle aus dem Jahr 1431 dar, auf deren oberen Reihe 232 Papstbilder und 133 Kaiser und Könige auf der unteren Reihe zu finden sind. Auf dieser Rolle befindet sich auch ein Bild der legendären Päpstin Johanna, kenntlich gemacht durch Haarlocken und einem Kopftuch unter der Tiara. Zu sehen waren auch einzigartige Exponate, die noch nie zuvor den Vatikan verlassen hatten. fr

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel