Brühl

Die Polizei meldet 48-Jähriger wird auf dem Parkplatz beim Lidl-Markt angegriffen / Mutmaßliche Täter entkommen unerkannt

Plötzlich schlagen zwei Männer auf einen Autofahrer ein

Archivartikel

Brühl.Zu einer handfesten Auseinandersetzung ist es am Samstag, 9. Mai, auf dem Parkplatz des Lidl-Marktes in der Schwetzinger Straße gekommen. Nun sucht die Polizei mögliche Zeugen des Vorfalls. Laut Ermittlungen war ein 48-Jähriger mit seiner Ehefrau gegen 20.25 Uhr in seinem Audi auf den Parkplatz gefahren.

Während die Frau in den Markt ging, wartete der 48-Jährige im Pkw mit laufendem Motor. Als die Ehefrau kurz darauf zurückkam und man wegfahren wollte, sollen, so sagen es die Betroffenen aus, zwei unbekannte Männer in Richtung des Fahrers gepöbelt haben. Nach dessen Frage, was los sei, sollen die Unbekannten die Fahrertüre geöffnet haben.

Während einer der mutmaßlichen Täter die Hände nach unten drückte, soll der zweite Mann zweimal mit der Faust ins Gesicht des Fahrers geschlagen haben.

Nachdem ein unbekannter Zeuge auf sich aufmerksam machte, ließe das Duo von seinem weiteren Vorgehen ab und flüchtete. Ein Tatverdächtiger flüchtete mit einem Fahrrad, der mutmaßliche Mittäter zu Fuß zunächst in den Einkaufsmarkt. Der Geschädigte gab an, dass er dem Fliehenden auf dem Fahrrad gefolgt sei, ihn schließlich aber aus den Augen verlor. Später erstattete der 48-Jährige Anzeige beim Polizeirevier Schwetzingen.

Der Angegriffene beschreibt den einen Mann als 40 bis 45 Jahre alt, etwa 174 bis 176 Zentimeter groß, Körpergewicht rund 55 bis 60 Kilogramm, er sei also von schlanker Statur gewesen. Er sprach deutsch und war anscheinend alkoholisiert. Bekleidet war er mit Jeanshose und Fleece-Jacke.

Der zweite Mann sei etwa genauso alt und groß gewesen, sein Körpergewicht liegt laut Zeugenaussage bei rund 120 Kilogramm, er habe demnach eine kräftige-dicke Figur gehabt. Er sprach deutsch und sei ebenfalls alkoholisiert gewesen. Bekleidet war er mit einem grünen T-Shirt. Für die Flucht soll er ein schwarzes Herrenfahrrad benutzt haben.

Zeugen des Vorfalls, insbesondere der Mann, der zu Hilfe kam, werden von der Polizei gebeten, sich zu melden. pol/ras

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional