Brühl

Nachgefragt Weitere Untersuchungen beim Verdacht des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz gegen einen 56-Jährigen

Polizeiliche Ermittlungen dauern noch an

Archivartikel

Brühl.Der Vorfall hatte Anfang Juni für Aufsehen gesorgt: Beim schnell steigenden Hochwasser war in den Rheinauen eine Herde von 20 Schafen qualvoll ertrunken (wir berichteten). Polizei und Feuerwehr waren sich damals schnell einig, dass die Tragödie vermeidbar gewesen wäre, wenn der 56-jährige Tierhalter seine Schafe rechtzeitig in Sicherheit gebracht hätte.

Deshalb hatte die Polizei sofort

...

Sie sehen 23% der insgesamt 1773 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional