Brühl

Partnerschaft Während der Afrikatage des Förderkreises Dourtenga geht die Ausstellung mit Impressionen des Kontinents ins Finale

Rhythmus der Trommeln umhüllt die Villa Meixner

Brühl.Ab heute wird groß gefeiert! Die Hufeisengemeinde und Dourtenga in Burkina Faso begehen -nachdem Anfang des Jahres in Westafrika gefeiert wurde - den 20. Jahrestag ihrer Gemeindepartnerschaft auch in der Kurpfalz mit einem großen Fest. Zeitgleich feiert der Förderkreis Dourtenga sein 25-jähriges Bestehen. Um beide Anlässe zusammen mit der Bevölkerung hochleben zu lassen, finden heute und morgen die beiden Afrikatage in der und rund um die Villa Meixner statt.

Im Zentrum der Veranstaltung steht ein afrikanischer Kunsthandwerkermarkt. Es gibt Körbe, afrikanischen Schmuck, Blechmanufaktur, einen Büchertisch, der Eine-Welt-Laden "Senfkorn" ist zu Gast, Dieter Schlupp bietet aromatische afrikanische Gewürze an und es gibt Kleidung aus Westafrika und Infostände über gemeinsame Projekte.

Tänze, Musik und Märchenlesung

Zudem soll ein fröhliches Rahmenprogramm mit Auftritten der Jugendmusikschule am Samstag um 15 Uhr, dem Chor "in takt" (17 Uhr), dem Sonnenscheinhort der Schillerschule (Sonntag 11.15 Uhr) , der Sängerin Fèenose (13 Uhr), dem Hort der Jahnschule (14 Uhr), der Band "Fischlabor" (14.15 Uhr), dem Chor der Marion-Dönhoff-Realschule (16 Uhr) und der Musikschule "Klangfabrik" (17 Uhr) für gute Unterhaltung an den beiden Tagen sorgen. Außerdem wird Ingrid Kuppinger morgen um 15.30 Uhr in einer gemütlichen Leseecke afrikanische Märchen erzählen.

Auch kulinarisch sollen sich die Besucher nach Afrika versetzt fühlen. So wird von Hanspeter Ertl vom Förderkreis ein Nikatse Nkwa, also Hühnchen in Erdnusssoße, nach afrikanischem Rezept gekocht. Die katholische Frauengemeinschaft bietet ein großes Kuchenbuffet an. Getränke, Zwiebelkuchen und Neuer Wein runden das Angebot ab.

In der hinteren Remise werden Eindrücke aus Dourtenga in Bildern und Filmen präsentiert. Im Wintergarten der Villa Meixner erwartet die Besucher eine Tombola zugunsten der guten Sache.

Offizielle Grußworte der Partner

Bürgermeister Dr. Ralf Göck wird zusammen mit seinem Amtskollegen Armand Abgas und Felix Segda, dem Präsidenten des Partnerschaftskomitees in Dourtenga sowie mit Botschaftsrat Boureima Savadogo am morgigen Sonntag um 12 Uhr auf der Bühne im Jugendstilgarten Grußworte an die Bevölkerung richten.

Der Erlös der gesamten Veranstaltung wird für Schulprojekte in der Brühler Partnergemeinde Dourtenga verwendet.

An diesen Afrikatagen hat auch die Ausstellung unter dem Thema "Afrikanische Masken, Skulpturen & Bilder aus Dourtenga" geöffnet. Die hochkarätige Präsentation der Sammlung von Reinhard Klimmt, die durch Dourtengabildern von Lothar Ertl bereichert wird, soll morgen gegen 16.30 Uhr mit einer Finissage beendet werden. Der Eintritt ist zu allen Veranstaltungen dieser Afrikatage frei. ras

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel