Brühl

Verein Wohneigentum Fast 250 Familien engagieren sich in der Enderle- und der Hufeisengemeinde für den Verein

Rudolf Wabnitz für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt

Archivartikel

Brühl.Zur Jahreshauptversammlung begrüßte der Vorsitzende des Vereins Wohneigentum Brühl, Rohrhof, Ketsch, Harald Klatschinsky, im „Sport-Pavillon“ viele Mitglieder – darunter die Ehrenmitglieder Anneliese Süßmann und Waltraud Arnold. Vom Bezirksverband Rhein-Neckar waren Frank Mühlberger und Martina Irmscher erschienen. Ein Grußwort richtete Bürgermeister Dr. Ralf Göck an die Versammlung.

Der älteste Vorgänger des inzwischen zusammengeschlossenen Vereins Wohneigentum Brühl, Rohrhof, Ketsch wurde im Sommer 1947 gegründet. „Derzeit haben wir fast 250 Mitgliedsfamilien“, bilanzierte der Vorsitzende.

Da Anträge im Vorfeld nicht eingegangen waren, konnte die Tagesordnung zügig abgearbeitet werden. Der Kassenbericht der Kassiererin Gisela Hinderberger ergab ein kleines Plus gegenüber dem Vorjahr und die Revisoren Monika Zemann und Wilfried Seitz bestätigten eine einwandfreie Kassenführung. Die Entlastung der Kassiererin und mit ihr des gesamten Vorstandes erfolgte daraufhin einstimmig.

Danach standen Ehrungen für langjährige Mitglieder an, die Frank Mühlberger und Martina Irmscher vom Bezirksverband Rhein-Neckar vornahmen. Neben der Urkunde des Landesverbandes erhielten die Geehrten eine entsprechende Anstecknadel sowie ein Blumenpräsent beziehungsweise eine „flüssige Zugabe“.

Abschließend informierte Harald Klatschinsky noch über in der nächsten Zeit anstehende Termine sowie über verschiedene neue Einkaufsvorteile und Versicherungen für die Mitglieder. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional