Brühl

Gottesdienst Katholische Gemeinde lädt zur Feier ein

Rückkehr zum Vater

Brühl.In Baden-Württemberg dürfen seit Kurzem wieder Gottesdienste mit Gläubigen in den Kirchen stattfinden. Für die evangelischen Gemeinden in Brühl ist am Feiertag Christi Himmelfahrt Premiere nach der Zwangspause (wir berichteten). Bei den Katholiken fanden bereits vergangenen Sonntag unter besonderen Vorzeichen die ersten Gottesdienste statt. Doch auch da stellt der Donnerstag, 21. Mai, einen besonderen Festtag dar.

Jeweils genau 39 Tage nach dem Ostersonntag – und damit immer an einem Donnerstag, der inzwischen als Vatertag besondere Popularität genießt – gedenken die Gläubigen der Rückkehr des Gottessohnes zu seinem Vater im Himmel. Dabei berufen sie sich neben dem Lukasevangelium auf das erste Kapitel der Apostelgeschichte im Neuen Testament. Schon in frühchristlichen Texten und Glaubensbekenntnissen wird der Glaube an die Himmelfahrt bezeugt und mit einem Ausdruck der Freude gefeiert.

Pfarrer Erwin Bertsch lädt die Gläubigen in der Kirchengemeinde zu Gottesdiensten am Mittwoch, 20. Mai, um 18 Uhr bei der Vorabendmesse in St. Sebastian Ketsch und am Donnerstag, 21. Mai, um 10.30 Uhr in der Schutzengelkirche ein. Es ist wegen der Platzbeschränkung notwendig, dass die Gläubigen sich zum Gottesdienst anmelden.

Das ist jeweils bis Freitagvormittag im Pfarramt Brühl, Telefon 06202/7 60 18 20, oder im Pfarramt Ketsch, Telefon 06202/7 60 18 40, sowie bis Samstagnachmittag direkt bei Pfarrer Erwin Bertsch, Telefon 06202/9 56 86 23 oder per E-Mail an: erwin.bertsch@kath-bruehl-ketsch. de, möglich. mf/ras

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional