Brühl

Central Kleinkunstabend wegen Lockdown erneut verschoben

Schwöbel kommt nicht

Archivartikel

Ketsch.Irgendwie klappt es nicht mit dem Mundart-Kabarettisten Hans-Peter Schwöbel, und der Enderlegemeinde. „Schwöbel kommt“ heißt sein Programm, mit dem er bereits im November bei Michelfelders auftreten wollte. Der kulturelle Lockdown machte dem dort einen Strich durch die Rechnung. Der Termin wurde auf Mittwoch, 6. Januar, und ins Kino Central verschoben. Es sollte auch der Auftakt zu einer kleinen, feinen Kleinkunst-Reihe im Kino werden. Damals ahnte man noch nicht, dass das wieder in Zeiten eines Lockdowns sein würde. Also wird der Termin erneut abgesagt und auf ein späteres Datum – wann genau kann noch niemand sagen – verschoben.

Doch das Team des Central betont, dass bereits gekaufte Karten auch dann ihre Gültigkeit behalten werden. Professor Hans-Peter Schwöbel, Sozialwissenschaftler, Schriftsteller und Pfleger der Kurpfälzer Mundart, wird dann das Central Kino mit seinem Programm „Schwöbel kommt!“ besuchen und Satire und Poesie bieten – auf Hochdeutsch und im Mannheimer Dialekt, teilt das Kino mit. ras

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional