Brühl

Trendfabrik Modezentrum wird zum Genießermekka / Veranstaltung bietet an elf Trucks Köstlichkeiten aus aller Herren Länder

Start zur dritten kulinarischen Weltreise

Brühl.Streetfood ist auf der ganzen Welt verbreitet – die unterschiedlichsten Leckereien werden frisch am Straßenrand zubereitet und bieten dabei jede Menge regionalen Geschmack. Längst ist die triste Zeit der fetttriefenden Pommes und der trockenen Bratwurst, die man schnell mal im Gehen futtert, vorbei – manche schwärmen sogar schon, dass Streetfood der neue Stern am Gourmethimmel sei.

Davon überzeugen können sich die Genießer am Samstag, 14. September, auf dem Platz vor der Brühler Trendfabrik. Denn der Multibrandstore für Mode und Accessoires lädt zu seinem dritten Streetfood-Festival in die Albert-Bassermann-Straße ein. Die Besucher haben dann von 12 bis 21 Uhr die Qual der Wahl bei den vielfältigen Angeboten der insgesamt elf Food-Trucks.

Von Hot Dogs bis Baumstriezel

Die leckeren und fantasievollen Gerichte können mit einem großen Vorteil punkten, denn Streetfood verbindet Frische mit Internationalität und authentischer Zubereitungsweisen. „Es werden die coolsten Food-Trucks der Region beim Streetfood-Festival auf unserem Parkplatz zu finden sein“, betont das Brühler Trendfabrik-Team nicht ohne Stolz. Und tatsächlich lässt schon die Aufzählung der kulinarischen Vielfalt das Wasser im Munde zusammenlaufen.

Beispiele gefällig? Nun, bei „Hells Hot Dog“ ist der Name schon Programm. Die Grundzutaten sind die warmen Brötchen und die erhitzten Würstchen. Die dazu passenden Beilagen wie Chili Relish, Corn Relish, Gurken Relish, Hot-Pepper-Rings, Sauerkraut, Röstzwiebeln, Käseraspeln, Tomaten-Paprika, Ketchup, Senf, Dänische Remoulade und, und, und kann sich jeder nach Belieben kombinieren. Asiatische Spezialitäten gibt es beim „TukTuk Transit“. Nach Vorbild der thailändischen Garküchen bringt dieser Teilnehmer das gesunde Essen Asiens zum Streetfood-Festival der Brühler Trendfabrik. Aber die kulinarische Weltreise geht noch weiter: saftige Mainburger („Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, den Ruf des Burgers vom fettigen kleinen Magenbomber zum Traum deines Gaumens zu machen“) werden zubereitet, „Lara‘s Kantinchen“ bietet beispielsweise Pastrami-Sandwich, „Qualilife Green“ steht für 100-prozentig vegetarische und vegane Köstlichkeiten, „Big Hungary“ serviert die ungarische Spezialität Langosch – auch als Langosch Burger – die Kebab Connection sorgt für orientalische Genüsse und in der „Striezelstube“ werden Baumstriezel aus Hefeteig über offener Feuerstelle gebacken. Dieser Kuchen hat seinen Ursprung im südöstlichen Siebenbürgen.

Parkplatz wird zur Gourmetmeile

Es gibt also viel Leckeres aus allen Ecken der Welt zu erleben. Und dazu wird die kulinarische Vielfalt vom Trendfabrik-Team noch mit toller Atmosphäre bei guter Musik angereichert. Da verwundert es nicht, dass dieses Event, das am Samstag, 14. September, stattfindet, sich immer größerer Beliebtheit erfreut.

Der Eintritt zum Streetfood-Festival der Trendfabrik in der Albert-Bassermann-Straße ist frei. ras

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional