Brühl

Frauensingkreis Mit dem Schiff an der Loreley vorbeigefahren

Stelldichein der Burgen

Archivartikel

Brühl.Einen angenehmen und kurzweiligen Ausflug zum Unesco- Welterbe Oberes Mittelrheintal hatte Bärbel Wellenreuther für den Frauensingkreis organisiert. In der Stadt der Gastlichkeit, wie St. Goar genannt wird, stärkten sich die Frauen zunächst mit rheinischen Spezialitäten wie dem Sauerbraten mit Rosinen und Spätzle, um nach einem Spaziergang durch die schöne Altstadt auf die weiße Flotte der Bingen-Rüdesheimer Schifffahrtsgesellschaft umzusteigen.

Die Strecke von St. Goar bis Bingen bot dem Frauensingkreis mit dem Loreleyfelsen eine einzigartige Natur- und Kulturlandschaft. Ein spannendes Stelldichein von 21 Burgen, Ruinen, Schlössern, Weinbergen und romantischen Orten begeisterte die Brühler Gruppe ebenso wie der Genuss von Riesling, Silvaner und Grauburgunder aus dieser herrlichen Weinregion.

Beim Lied der Loreley, das der Kapitän des Schiffs unterwegs anspielte, wurde natürlich kräftig mitgesungen und dem Chor alle Ehren gemacht. ahe

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional