Brühl

Gewerbeverein Geschäftsleute sammeln gemeinsam 1932 Euro für den guten Zweck

Sterne bringen Brühlern Glück

Brühl.„Die Glückssterne-Aktion hat einen Wiedererkennungswert bei den Kunden. Die Menschen freuen sich jedes Jahr aufs Neue darüber“, sagt Thomas Zoepke, Vorsitzender des Gewerbevereins. Einmal mehr wurde das Angebot während der Adventswochen in den 20 teilnehmenden Geschäften gut angenommen. Insgesamt 1932 Sterne verkauften die Gewerbetreibenden unter dem Motto „Helfen mit dem Weihnachtsstern“ zum Preis von jeweils einem Euro. Das ist ein sehr gutes Ergebnis – lediglich im Jahr zuvor war mit 1965 Glückslosen noch etwas mehr verkauft worden.

Gestern wurden bei „Hair Fashion Angelika“, dem Friseursalon von Angelika Dauth, vom Gewerbeverein die Gewinner der Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von 700 Euro gezogen. Jetzt werden die Gewinner noch vom Gewerbeverein benachrichtigt, dann werden die Gewinne am Dienstag, 30. Januar, um 16.30 Uhr im Rathaus offiziell übergeben und schließlich können die glücklichen Gewinner ihre Einkaufsgutscheine bei allen teilnehmenden Geschäften in der Hufeisengemeinde einlösen.

Unterstützung für Kinder im Ort

Die Glücksfee war gestern Friseurin Jule Ivanovic, die unter Aufsicht von Rechtsanwalt Johannes Himmes, die jeweiligen Siegerlose in Sternenform zog.

Bei der Gewinnübergabe findet gleichzeitig auch die Spendenübergabe an die soziale Einrichtung statt: Mit dem Kauf der Glückssterne konnten die Teilnehmer nicht nur Preise gewinnen, sondern zugleich etwas Gutes in der Gemeinde erreichen. Der Erlös geht nämlich zu 100 Prozent an die Stiftung „Sternenglück für Brühler und Rohrhofer Kinder“.

Sehr viele Kinder der Gemeinden erhielten bereits durch diese Stiftung eine Unterstützung. So wurden die Kinder aus finanzschwächeren Familien mit Schulstartergutscheinen und Schulmaterial, aber auch mit Eintrittskarten beispielsweise fürs Schwimmbad, für Sportkurse oder mit Zuschüssen für Klassenfahrten bedacht. Bei der Hilfe geht es nicht nur um Materielles, sondern auch darum, den Kindern die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben, das Mitdabeisein zu ermöglichen. Das Angebot setzt da an, wo andere Fördermöglichkeiten nicht greifen. „Wir als Geschäftsleute sind ein Teil von Brühl und wollen uns für unsere Brühler Mitbürger engagieren“, erklärt Monika Zoepke, Stifterin und Werbeleiterin des Gewerbevereins.

Nadine Sirion und Helga Fassl waren einmal mehr für Organisation und Vorbereitung der Aktion zuständig. „Beiden gilt natürlich unser besonderer Dank. Wie auch allen teilnehmenden Geschäften, die in der ohnehin stressigen Weihnachtszeit noch den Verkauf der Glückssterne angeboten und vorangetrieben haben“, betont Zoepke.

Fleißigste Verkäuferin der Glückssterne war erneut Helga Fassl, die in ihrem Kosmetikgeschäft stolze 600 Exemplare verkaufte. Mit 169 veräußerten Sternen liegt Bianca Mückenmüller mit ihrem Institut „Kosmetik hautnah“ mit erkennbarem Abstand auf dem zweiten Platz. Dicht gefolgt von Angelika Dauth, die in ihrem Friseursalon 155 Exemplare an den Mann und die Frau brachte.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel