Brühl

ASV 1965 Brühl Angler ermitteln ihren Hochadel

Stolpmann ist Fischerkönig

Brühl.Es ist beim Angelsportverein 1965 Brühl seit vielen Jahrzehnten gute Tradition, bei einem Gemeinschaftsangeln vor dem Fischerfest den neuen Repräsentanten zu ermitteln. Diesmal hatte Uwe Stolpmann offensichtlich das richtige Futter gewählt, aber auch Können und Erfahrung in die Waagschale geworfen. Am Ende sicherte er sich so den Titel des neuen Fischerkönigs.

Erster Prinz wurde Sascha Herm und zweiter Prinz Timo Achstetter. Der Vorstand gratulierte dem neuen Würdenträger bei der Bekanntgabe des Ergebnisses und brachte die Freude auf ein schönes Fischerfest am Wochenende, 28. und 29. Juli, rund ums Vereinsheim am Weidweg zum Ausdruck. Dabei wird der neue Repräsentant auch seine Amtsinsignien überreicht bekommen.

Zweitägige Feier am Weidweg

Am Samstag, 28. Juli, wird noch vor der Proklamation von den Anglern ab 12 Uhr als kulinarische Einstimmung zunächst unter anderem frisch gebackene Zander- und Kap Seelhechtfilets aus der eigenen Fischbäckerei serviert. Auch wird es wieder den „Brühler Fischteller“ mit verschiedenen Fischspezialitäten und passende Getränke geben.

Zwischen 18 und 19 Uhr findet dann die Proklamation des neuen Fischerkönigs Uwe Stolpmann statt. Im Anschluss an das Zeremoniell haben befreundete Angelsportvereine die Möglichkeit, ihrerseits beim Anglertreff dem Fischerkönig ihre Glückwünsche zu übermitteln.

Das Programm am Sonntag, 29. Juli, beginnt ab 10 Uhr mit dem Frühschoppen und ab 11 Uhr ist dann auch wieder die vereinseigene Fischbäckerei geöffnet. Nachmittags bieten die Anglerfrauen einmal mehr ihren selbst gebackenen Kuchen an. ras/ah

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional