Brühl

Fasnachtszug Vorbereitungen für närrische Parade laufen / Plakettenkauf hilft finanziell

Viel Stimmung ist garantiert

Brühl.In rund drei Wochen ziehen bunte Motivwagen durch die Hufeisengemeinde. Gemeint ist der Fasnachtszug, der am Dienstag, 5. März, um 13.01 Uhr in der Bahnhofstraße beginnt. Noch ist einiges zu tun – das weiß vor allem David Mahl, Zugmarschall der Kollerkrotten. Schon jetzt verspricht er, dass die Besucher einen bunten närrischen Lindwurm in den Straßen erwarten können.

Neben den teilnehmenden Karnevalvereinen des Kurpfälzer Narrenringes ist auch mit großer musikalischer Unterstützung zu rechnen, erklärt der Zugmarschall. Spielmanns- und Musikzüge sollen auch diesmal wieder mit ihrer typischen, handgemachten Musik für gute Stimmung rechts und links des Zugwegs sorgen – und natürlich auch bei den Teilnehmern. „Die einfallsreichen Kostüme und Wagen der Vereine und Privatgruppen werden sicher wie in all den Jahren seit 1954 – dem Beginn der Brühler Fasnachtszuggeschichte – zu einem närrischen Gesamteindruck beitragen“, ist sich Mahl sicher.

Zugweg wie gewohnt

Aufstellung ist ab 11.30 Uhr in der Bahnhofstraße. Der Zugweg ist dann, wie gewohnt, über die Schwetzinger Straße, die Kirchenstraße, Hauptstraße, Mannheimers Straße und Schütte-Lanz-Straße zurück in die Bahnhofstraße zur Auflösung oder zur Weiterfahrt nach Schwetzingen zur Teilnahme am dortigen Fastnachtszug. Auch diesmal wird es wieder Shuttlebusse geben, die von der Gemeinde organisiert werden, damit alle Zugteilnehmer pünktlich in Schwetzingen erscheinen können. Wie bisher ist die Abstimmung zwischen den Brühler und den Schwetzinger Verantwortlichen gewährleistet. Und Mahl bekräftigt in einer Pressemitteilung nochmals die Bitte an Anwohner und Besucher, die genannten Straßen von parkenden Fahrzeugen freizuhalten.

Einen wesentlichen Beitrag zur Finanzierung des Fastnachtszuges leistet der Verkauf von Zugplaketten, die in Brühler und Rohrhofer Geschäften, Banken und am Zugweg angeboten werden. Die Kollerkrotten bitten die Bevölkerung, von diesem Angebot Gebrauch zu machen und die Plaketten als Besucher des Umzuges sichtbar zu tragen, da ohne den Plakettenverkauf ein Umzug nicht möglich wäre. Die Zugplaketten kosten 1 Euro und werden den Besuchern auch vor und während des Umzuges angeboten. sm

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional