Brühl

Marion-Dönhoff-Schule Fünft- und Sechstklässler ermitteln beim Wettbewerb ihren besten Vorleser

Vom Krippenspiel zum Thriller

Archivartikel

Brühl/Ketsch.Warum müssen Autoren immer so komplizierte Worte benutzen? Wird Herberge – ein Wort, das schier keiner mehr benutzt – auf dem ersten, dem zweiten oder dem dritten „e“ betont? Und ist der – deutsch ausgesprochene – Secret Service fürs Naseputzen zuständig? Das sind echte Stolpersteine für die Jungen und Mädchen der fünften und sechsten Klassen an der Marion-Dönhoff-Realschule – und nicht nur

...
Sie sehen 13% der insgesamt 3297 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel