Brühl

Musikkabarett Fee Badenius gastiert in der Villa Meixner

Von Zartheit bis zu Stärke

Archivartikel

Brühl.Dass man sich beim Brühler Kulturkalender immer auf die Qualität der Künstler verlassen kann, ist bekannt. So auch bei Fee Badenius, die zwar zum ersten Mal in der Villa Meixner gastiert und deshalb noch nicht auf eine örtliche Fangemeinde hoffen darf, doch spätestens ihre Brühler Premiere wird das sicher ändern. Die deutsche Musik-Kabarettistin ist auf ihrer aktuellen Tour im Duo mit Johannes Still unterwegs. Im Gepäck haben sie Lieder mit Humor und Wahrheit. Am Mittwoch, 23. Oktober, werden die beiden ab 20 Uhr in der Villa Meixner gastieren. Ihre Lieder pendeln zwischen Sehnsucht und Melancholie, zwischen Zartheit und Stärke, haben aber auch immer Bodenhaftung und intelligenten, hintersinnigen Witz.

Fee Badenius ist eine Rarität in der Kabarettlandschaft, da sie auf die üblichen bewährten Mittel des beißenden Spotts, der verächtlichen Ironie und der lärmenden Aggression verzichtet. Sie ist im Gegenteil von einer so ganz und gar unangestrengten, liebenswerten Natürlichkeit und Zimmertemperatur, dass man sie sofort mag und sich in dem, was sie vorträgt, bereitwillig gespiegelt findet.

Verlosung von Eintrittskarten

Zusammen mit der Gemeinde verlosen wir dreimal zwei Karten. Wenn Sie gewinnen möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff „Ich will zu Fee“ an sz-gewinnspiel@schwetzinger-zeitung.de. Der Einsendeschluss ist am Montag, 21. Oktober, 12 Uhr. Bitte die eigene Telefonnummer im Absender nicht vergessen. Karten gibt es im Vorverkauf für 20 Euro im Rathaus, Tele-fon 06202/2 00 30, und – zuzüglich Vorverkaufsgebühr – im Kundenforum unserer Zeitung. ras/zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional