Brühl

Villa Meixner Die Premiere von "Zwischen den Saiten" zeigt bei Franz-Josef Feimer altbekannte, aber ganz neue Seiten

Waffe, Offenbarung oder Last?

Archivartikel

Brühl.Da ist er wieder, der Feimer. Franz Josef Feimer ist ein guter Bekannter und gern gesehener Gast im Kleinkunstprogramm der Hufeisengemeinde, vor allem, wenn er mit seinen neuen in Brühls guter Stube, der Villa Meixner, Premiere feiert.

Zuhören ist auch beim aktuellen Parforceritt durch die Tiefen und Seichtheiten des Alltags unter dem Titel "Zwischen den Saiten" angesagt. Feimer spielt

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3809 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel