Brühl

Freibad 22 Grad warme Becken laden zum Schwimmen ein

Warteschlange bei Eröffnung

Archivartikel

Brühl.Das Freibad hatte am gestrigen Premierentag noch nicht geöffnet, da warteten schon gut zwei Dutzend Besucher – vom Teenager bis zum Senior – vor dem Tor auf den Saisonbeginn. Der 19-jährige Fabian Ajruli schaute sich suchend um. „Meine Freunde haben wohl verschlafen“, meint er enttäuscht. Für Stammgast Hedwig Schimmele (67) ist die frühe Stunde, zu der es sie ins Bad zieht, kein Problem. Aber ist es nicht noch ein wenig frisch? „Quatsch!“, lautet ihre prompte Antwort. „Wir haben in allen Becken über 22 Grad Celsius“, erklärt Bäderchef Patrick Berndt, der sich freut, mit seinem tollen Team das Freibad in den vergangenen Wochen gut vorbereitet zu haben. Und auch für die acht Mitglieder der Band „Hoaggelfish“, die einen musikalischen Parforceritt von „Rote Lippen“ bis „Bad Moon Rising“ hinlegten, war der gestrige Tag der Arbeit ein guter Start in die Freiluftsaison. ras

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional