Brühl

Weg in richtige Richtung

Ich war einige Tage in der Kurpfalz und der Pfalz unterwegs – mit dem Rad. Natürlich hatte ich mich im Vorfeld mit Kartenmaterial und einem Reiseführer versorgt. Aber ganz ehrlich: Die Karten hätte ich mir schenken können. Warum? Ganz einfach: Der Reiseführer gab mir die grobe Richtung vor, nannte mir die Zwischenziele der Etappen. Alles andere lief über die grün-weißen Hinweisschilder am Wegrand, die in der Metropolregion flächendeckend und detailliert die Richtung weisen. Es gab kein Verfahren, kein Hin und Her.

Und auch die Region des Rhein-Neckar-Kreises wird so zu einem Radrouten-Paradies. Dennoch gibt es innerorts immer noch Lücken, nicht nur in Brühl. Radler werden plötzlich irgendwie und für Autofahrer schlecht erkennbar auf die Straße geleitet. Dass weiterer Handlungsbedarf besteht, zeigen die Zahlen zur Unfallhäufigkeit bei Radfahrern des Statistischen Bundesamtes: Die Zahl der Fahrradunfälle, die tödlich enden, nimmt bundesweit weiter zu, knapp zwei Drittel davon innerhalb von geschlossenen Ortschaften.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional