Brühl

Wichtig fürs Miteinander

Ralf Strauch sieht den sozialen Wert der Vereine in schweren Zeiten

Sport ist ein unverzichtbares Element unserer Gesellschaft. Ihm kommt – insbesondere in Gemeinschaft – eine zentrale Bedeutung für das Gemeinwohl zu. Doch derzeit sind die Vereine wegen Corona im Irgendwie zwischen den regelmäßig stattfindenden Mutter-und-Kind-Gruppe und Seniorengymnastik, zwischen Nordic-Walking und Spitzensport ausgebremst. Sie dürfen ihren Mitgliedern nicht mehr das Normale bieten.

Und es ist nicht nur das sportliche Nichtstun in Pandemiezeiten, das ihnen und allen anderen Vereinen Probleme bereitet. Vereine leisten viel darüber hinaus für unsere Gesellschaft und unser Zusammenleben.

Derjenige, der sich aktiv im Verein engagiert, fördert damit also sehr stark das Zusammenleben. Vereine leisten somit einen unverzichtbaren Beitrag zum gesellschaftlichen Umfeld. Sie übernehmen wichtige Aufgaben im sozialen Bereich, integrieren Menschen in ein soziales Gefüge und vermitteln wichtige Werte.

Vereinsleben – das bedeutet Zusammenhalt auch in schwierigen Zeiten wie derzeit. Spätestens in der Krise wird Kompromissbereitschaft, Offenheit und Vertrauen verlangt. Man lernt, dass man geben kann ohne zwangsläufig nehmen zu müssen.

Außerdem erfährt man, dass es sich durchaus lohnt, für einen guten Zweck und ein gemeinsames Ziel einzustehen, auch wenn der Weg mal etwas steiniger ist. Es lohnt sich also, die Win-Win–Situation erst einmal hinten an zu stellen. Vereine prägen unsere Gesellschaft. Und deshalb sollten wir auch die Mitgliedschaft in schweren Zeiten wie aktuell nicht aus finanziellen Erwägungen wirklich in Frage stellen

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional