Brühl

Sonnenscheinhort Kinder erobern das Universum / Jetzt kennt jeder Teilnehmer sein Sternzeichen

Wie aus dem Löwen das Bügeleisen wird

Archivartikel

Brühl.Wie heiß ist die Sonne? Wie weit sind Planeten voneinander entfernt? Gibt es Außerirdische? Diese und ähnliche Fragen stellen Kinder häufiger, wenn sie einen Blick in den Himmel werfen. Die Jungen und Mädchen des Sonnenscheinhortes sind deswegen im Projekt „Sonne, Mond und Sterne“ diesen Fragen auf den Grund gegangen.

Durch einen Einstieg in das Weltall, in Form eines kurzen Films von „Entdecker Tobi“, wurde den Kindern das Universum näher gebracht. Mit dem bekannten Sprichwort „Mein Vater erklärt mir jeden Samstag unseren Nachthimmel“ merkten sich die Kinder die dazugehörigen Planeten und konnten so in ihrem selbst entworfenen „Planeten Memory“ zeigen, wie gut sie sich die Planetennamen angeeignet hatten.

Doch wie weit sind die Planeten von der Sonne entfernt? Enorm vielstellige Zahlen kann man sich nur schwer vorstellen, deshalb wurde dies den Kindern in einem selbst gebauten Sonnensystem visualisiert. Sie bemalten mit sehr viel Kreativität Styroporkugeln, die als Planeten dienten. Damit daraus ein 3D-Modell entstehen konnte, wurden die Kugeln mit Holzspießen im Raum befestigt. Zum Schluss wurden den Kindern anhand des Modells die jeweiligen Abstände bildlich verdeutlicht.

Jeder Mensch weiß, dass er ein Sternzeichen besitzt und dass es mit dem Geburtsmonat zusammenhängt. Aber vielen ist unbekannt, wie man sie am Himmel erkennt. Die Kinder des Sonnenscheinhortes haben genau diese Frage gelöst. Gemeinsam schauten sie sich die genauen Sternenformationen an.

Mit viel Fantasie haben die Jungen und Mädchen dann Ähnlichkeiten aus ihrem täglichen Leben zu ihren Zeichen gesucht. So wurden aus dem Sternzeichen Krebs ein „Y“ oder aus dem Löwen ein Bügeleisen. Nun können sie in der nächsten sternenklaren Nacht auch ihr eigenes Sternzeichen am Himmel finden. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional