Brühl

Ferienprogramm TSC Neptun lädt zum Schnuppertauchen ein

Wie ein Fisch durchs Wasser

Archivartikel

Brühl.Das beste Wetter zum Schnuppertauchen hatten die Ferienkinder im Freibad der Hufeisengemeinde. Der Tauchsportclub (TSC) Neptun hatte Mädchen und Jungen zum Ferienprogramm der Gemeinde eingeladen – sie machten die Erfahrung der Schwerelosigkeit unter Wasser. Am frühen Morgen fanden sich die Schnuppertaucher am Salzlager, dem Treffpunkt des TSC, ein. Tauchtrainerin Conny Kiesecker erklärte die wichtigsten Regeln unter Wasser. Dazu gehört, wie der Druckausgleich funktioniert und wie sich die Taucher mit einer ganz eigenen Sprache unter Wasser verständigen – verschiedene Handzeichen lernen die Taucher dafür.

Einige Kinder hatten Flossen und Taucherbrille dabei, die sogenannte ABC-Ausrüstung, alle anderen wurden von Ingo und Thorsten Hoyer mit dem Equipment ausgestattet. Im kleinen Becken des Schwimmbades fand bei warmen Temperaturen die Eingewöhnung der Tauchzöglinge statt. Mit der Tauchflasche auf dem Rücken und dem Atemregler im Mund, konnten sich die Kinder zuerst einmal mit Begleitschutz im Niedrigwasser an das Atmen und Tarieren unter Wasser gewöhnen.

„Du kannst dich jederzeit hinstellen und den Atemregler rausnehmen, wenn du dich unwohl fühlst“, erklärte Jeannette Gürtler. Was tun, wenn die Brille beschlägt? Die Betreuer des TSC erklärten, dass Spucke gegen das Beschlagen in der Brille helfe. Etwas eklig, macht aber jeder Taucher, versicherten die versierten Vereinsmitglieder. Nach der Eingewöhnung wurde ins tiefe Becken gewechselt. Gleich mehrere erfahrene Taucher nahmen die Kinder unter ihre Fittiche und es ging hinab in die Tiefe.

Da in Schwimmbädern keine Fische und Korallen zu finden sind, hatte der TSC einen kleinen Parcours unter Wasser aufgebaut. Mal durch einen Ring oder durch ein Trapez tauchen – das machte den Schnuppertauchern Spaß, es wurde nicht langweilig. Der Druckausgleich machte einigen Probleme, andere hingegen fühlten sich wie ein Fisch im Wasser und tauchten noch ein zweites Mal in die Tiefe. Zurück im Salzlager gab es Verpflegung und eine Urkunde. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional