Brühl

Sonnenscheinhort Viertklässler feiern neuen Lebensabschnitt im Stil eines Autokinos / Geschichte von vergangenen Jahren wird als „Hupspiel“ erzählt

Zum Abschied ein Carstival im Pausenhof

Brühl.Es ist immer ein emotionaler Moment, wenn der Sonnenscheinhort die Viertklässler verabschiedet. Durch die momentane Situation musste sich das Team des Sonnenscheinhortes eine Alternative überlegen, da die Feier nicht wie in den vergangenen Jahren in der Brühler Grillhütte stattfinden konnte, heißt es in einer Pressemitteilung.

Doch gemeinsam wurde eine Alternative auf die Beine gestellt, die es so noch nie gegeben hat. Um den Abstand und die Hygienevorschriften zwischen den einzelnen Teilnehmern zu wahren, wurde eine „Send Off“-Party angelehnt an das gute alte Autokino geplant.

Im Vorfeld wurden per Post die Einladungen an die Teilnehmer verteilt, die sich alle schon sehr auf die Feier freuten. Liebevoll und festlich geschmückt war der Parkplatz des Sonnenscheinhortes, auf den die Autos fuhren. Dort wurden die Kinder durch die Fensterscheibe von ihren Gruppenleitern begrüßt und die Abschiedsgeschenke mit ein paar netten Worten überreicht.

Frisches Popcorn

Nach der Begrüßung wiesen die Parkeinweiser die Autos in einen für sie vorgesehenen Parkplatz. Um den Abend so angenehm wie möglich zu gestalten, versorgte das Team die Kinder und Eltern mit frischem Popcorn. Das ganze Team stand in einer Reihe auf dem erhöhten Schulweg, der „Bühne“, sodass sie von allen gesehen wurden. Eröffnet wurde die Feier durch die Hawaii-Tänzerinnen vom Sonnenschein-Team, die bei ihrer Choreografie zu dem Song „Wini Wini“ von den Wildecker Herzbuben von zwei etwas planlosen männlichen Tänzern unterstützt wurden.

Nach der Begrüßung durch Tamara Obert und eines Willkommensgrußes des Bürgermeisters Dr. Ralf Göck, bedankte sich der Gruppenleiter der Abgänger, Tim Heilmann, für die schöne Zeit und wünschte für die Zukunft alles Liebe und Gute.

Ganz überrascht waren alle, als die FSJ-Praktikanten des Hortes einen selbst komponierten und gedichteten „Hortsong“ zum Besten gaben. Da blieben viele Augen nicht ganz trocken.

Nun verabschiedete die Gruppenleiterin der Kernzeit, Petra Obert, gemeinsam mit Heike Dörr „ihre“ Kinder. Der Applaus war durch die Autoscheiben leider nicht zu hören, dafür ließen die Gäste aber die Hupen glühen.

Den Höhepunkt bildete das „Hupspiel“. In einem vorher überreichten Brief an die Kinder und Eltern, wurden sie aufgefordert, bei bestimmten Schlagworten, wie Jahreszahlen, Tim, Tami, Julia oder Mo auf die Hupe zu drücken. Es folgte eine Geschichte der vergangenen vier Jahre im Sonnenscheinhort – natürlich mit vielen Jahreszahlen und Namen. Alle hatten sichtlich Spaß und keiner wollte seinen Einsatz verpassen.

Emotionale Worte

Tim Heilmann und Petra Obert verabschiedeten durch das Mikrofon außerdem noch einmal jedes Kind einzeln mit netten Worten. Die Anwesenheit des Kindes signalisierte es – natürlich mit „Hupen“. Die Elternbeirätin der Abgänger, Tina Schön, bedankte sich mit rührenden und emotionalen Worten und einem Geschenk für die vergangenen vier Jahre.

Auch Bürgermeister Dr. Ralf Göck, der während der ganzen Show mit dem Hort-Team auf der provisorischen „Bühne“ stand, ergriff nun das Wort. Er lobte alle Mitarbeiter für die gute Arbeit, die sie in diesem Jahr und auch in den vergangenen Jahren geleistet haben. Mit einem Geschenk für Tamara Obert und Anne Fonje bedankte er sich stellvertretend beim ganzen Team. Den Abgängern wünschte er viel Glück und Erfolg auf ihrem weiteren Lebensweg.

Zu guter Letzt bedankte sich Anne Fonje bei den Kindern und Eltern für die vielen Jahre der guten Zusammenarbeit und verkündete, dass auch sie einen neuen Lebensabschnitt beginnen wird. Ab August werde sie nämlich in Rente gehen.

Mit dem emotionalen Song „An guten Tagen“ von Johannes Oerding endete die einzigartige „Send Of“-Party. Unter Dauerhupen der Eltern und Kinder und Tränen in aller Augen sowie Laola-Wellen des Teams begaben sich alle auf den Heimweg, heißt es in der Mitteilung abschließend. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional