Brühl

Partnerschaft Projekte im westafrikanischen Dourtenga laufen trotz Corona erfolgreich weiter / Schulen sind wegen der Infektionsgefahr aber noch immer geschlossen

Zwei Klassenzimmer für die Flüchtlinge

Archivartikel

Brühl.Die Menschen im westafrikanischen Burkina Faso sehen sich mit in einer rapide wachsenden humanitären Krise konfrontiert. Mehr als 800 000 Menschen wurden nach Angaben der UNO aufgrund von ansteigender Gewalt vertrieben, das Gesundheitssystem liegt vielerorts in Trümmern, urteilt die Aktion „Ärzte ohne Grenzen“ in einer Erklärung.

„Die Situation wird sich mit Blick auf die

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4101 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional