Brühl

Hellas Junge Sportler des Schwimmvereins nehmen am Wettkampf im dänischen Aarhus teil / Kulturprogramm rundet Erlebnis ab

Zwischen grandiosem Regenbogen und großen Becken

Archivartikel

Brühl.Die vier jungen Schwimmer des SV Hellas, Inga Bauer, Helena Eigler, Zoe Kettenmann und Lukas Hube nahmen zusammen mit elf Schwimmern vom Swimteam Heddos auf den Now-Sports-Aarhus-Open in Dänemark teil. Trainerin Nicole Baumgärtner und Eltern aus Brühl reisten auch mit in Dänemarks zweitgrößte Stadt.

Neben einem freizeitsportlichen Programm mit Fußballspielen standen natürlich auch der Kontakt mit den Gastfamilien und die Besichtigung von Aarhus auf dem Programm – allerdings konnte wegen des schlechten Wetters zunächst nicht so viel unternommen werden.

An weiteren Tagen wurde beispielsweise das ARoS-Kunstmuseum mit dem schönen Rainbow-Panorama – einem in vielen Farben schillernden Kunstwerk auf dem Dach – besucht und die Sportler waren Gäste in einem weiteren Clubhaus in Egå direkt beim Yachthafen am Meer.

Im Zentrum des Programms standen die Wettkampftage im Svømmestadion. Das Becken dort hat eine Länge von 50 Metern auf zehn Bahnen. Da die Durchsagen alle auf Dänisch waren, mussten die jungen Sportler sehr genau aufpassen, wer wann an den Start gehen sollte. Bei den Finalläufen, die allerdings ohne Brühler Beteiligung stattfanden, waren alle Jahrgänge zusammengelegt worden.

Nach einem weiteren Wettkampftag in der beeindruckenden Anlage ging es für die Hellas-Sportler wieder heim. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional