Eppelheim

Zuschuss Stadt beteiligt sich an Einnahmeausfällen im ÖPNV

30 000 Euro für Bus und Bahn

Archivartikel

Eppelheim.Die Stadt beteiligt sich an den durch die Corona-Pandemie bedingten Einnahmeausfällen im ÖPNV. Die Verwaltung zahlt den vom Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) vorgelegten Ausgleich in Höhe von knapp 30 000 Euro. Das beschloss der Gemeinderat einstimmig. In der Mai-Sitzung hatte das Gremium die Zuschusszahlungen noch abgelehnt. Nachdem das Amt für Nahverkehr des Rhein-Neckar-Kreises aber weitere Informationen geliefert hatte, waren die Fraktionen nun bereit, die geforderten Beträge für März und April zu zahlen. Da die Corona-Pandemie aber weiter anhält, sind nun weitere Einnahmeausfälle im ÖPNV zu kompensieren. Für Mai und Juni werden fast 11 000 Euro fällig, für Juli kommen noch einmal rund 4000 Euro dazu. vw

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional