Eppelheim

Evangelische Kirche Jahr endet und beginnt mit Gottesdienst

Blick nach vorn wenden

Archivartikel

Eppelheim.„Das Jahr geht still zu Ende“ – und die evangelische Kirche nimmt sich Zeit, mit den Menschen im Lichte der Jahreslosung „Suche Frieden und jage ihm nach“ noch einmal zurückzuschauen. Dazu versammeln sich alle Interessierten zum Abendmahl und richten sich neu aus, um dann den Blick nach vorne zu wenden, heißt es in der Pressemitteilung: „Ich glaube, hilf meinem Unglauben“ wird der Satz sein, der über dem kommenden Jahr steht und den Menschen mit auf den Weg gegeben wird. Der Kirchenchor übernimmt zusammen mit Peter Rudolf die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes. Die evangelische Kirchengemeinde und Pfarrerin Cristina Blázquez laden dazu am Dienstag, 31. Dezember, um 17 Uhr in die Pauluskirche ein.

„Hilf, Herr Jesu, lass gelingen“ – den Neujahrsmorgen, Mittwoch, 1. Januar, beginnt die Kirchengemeinde um 10 Uhr mit einem Gottesdienst im Altarraum der Pauluskirche. Eine gute Gelegenheit, sich gemeinsam auf das Kommende einzustimmen, sei es im Beten, im Singen, im Nachdenken und im Austausch mit anderen.

Zum Gottesdienst „Freuet euch, ihr Christen alle“, am Sonntag, 5. Januar, 10 Uhr, lädt die Kirchengemeinde ein. Diesen und das anschließende Frühstück werden Prädikantin in Ausbildung Nicole Amend und Pfarrerin Blázquez gestalten, heißt es in der Einladung abschließend. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional