Eppelheim

Kirchengemeinden Individuelle Begegnungen mit Gott

Das Glockengeläut soll dem Tag Struktur geben

Archivartikel

Eppelheim/Heidelberg.Ohren auf – Kirchenglocken rufen in Eppelheim zum gemeinsamen Gebet! Ab sofort läuten in Eppelheim (vor-)mittags und abends – je nach örtlicher Tradition – um 18 oder 19 Uhr die Kirchenglocken.

„Die aktuelle Situation fordert unsere Gesellschaft aufs Äußerste heraus. Die christliche Kirche ist in dieser Zeit der Auflösung gewohnter Strukturen ganz besonders gefragt, einen Beitrag zur geistlichen Verbundenheit, Solidarität und auch Kontinuität zu leisten“, heißt es in einer Pressemitteilung der Kirche. Darum stehen die Kirchentüren weiterhin offen und laden ein, die Kirchen als Orte des Innehaltens und der Begegnung mit Gott zu erleben. Im Interesse der Gesundheit eines jeden Einzelnen dürfen dort jedoch keine gemeinsamen Gottesdienste mehr gefeiert werden.

„Das Glockengeläut gehört zum akustischen Inventar unserer Stadt. Als ökumenisch verbundene Kirche wollen wir die Glocken neu ins Bewusstsein bringen und dazu einladen, die Kirchenglocken an vielen Orten zugleich als Ruf zum persönlichen und doch gemeinsamen Gebet zu hören“, erklärt der Dekan der Evangelischen Kirche in Heidelberg Christof Ellsiepen. Ab sofort läuten daher in Heidelberg und Eppelheim die Kirchenglocken. „Wo immer Sie sich aufhalten, sind Sie eingeladen, mitzubeten – so sind wir miteinander im Gebet und in Gott verbunden“, laden die Vertreter beider Kirchen zum gemeinsamen Gebet ein.

Das Läuten der Glocke am Morgen, am Mittag und am Abend gebe dem Tagesablauf eine Struktur. Darüber bieten die Kirchen auf ihren jeweiligen Internetauftritten weitere Impulse und Anregungen an. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional