Eppelheim

Lärmgutachten Fraktionen kritisieren den Aktionsplan, der auf fehlerhaften Berechnungen des Landes fußt

"Den Lärm einfach schöngerechnet"

Archivartikel

Eppelheim.Ute Lehnertz vom Planungsbüro WSW hatte die undankbare Aufgabe, den Rat bei seiner Sitzung am Montag über den Lärmaktionsplan aufzuklären. Undankbar deshalb, weil das "Gutachten mit dem Lärm nichts zu tun hat", wie Trudbert Orth (CDU) schimpfte. Vielmehr würden sich EU und Bund gesund rechnen, soll die Stadt die Zeche zahlen. Denn, so Orth, der Lärm in der Stadt rühre überwiegend von der

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3912 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional