Eppelheim

ASV Bürgermeisterin empfängt Adam Goth, Armin Schell, Daniel Beck und Thorsten Schmitt

Drei Meistertitel für Ringer

Archivartikel

Eppelheim.Adam Goth hat nichts dem Zufall überlassen. „Ich habe mich so vorbereitet, dass ich den Titel gewinnen kann“, gibt er zu verstehen. Der 53-jährige Eppelheimer nahm Anfang Juni zusammen mit seinen Vereinskameraden Armin Schell, Daniel Beck und Thorsten Schmitt an den „German Masters“ im Ringen in Gelenau teil.

Alle vier für den ASV Eppelheim startenden Ringer hatten sich auf diese deutsche Meisterschaft für Veteranen entsprechend gut vorbereitet. Mit drei Goldmedaillen, einer Silber- und einer Bronzemedaille kamen sie zurück.

Grund genug für Bürgermeisterin Patricia Rebmann, die erfolgreichen Ringer im Trainingsraum der Rhein-Neckar-Halle zu besuchen und ihnen die Glückwünsche der Stadt zu überbringen. „Das ist eine beachtliche Leistung, die Sie erbracht haben. Das hat Lob und Anerkennung verdient. Ich bin auf alle sehr stolz“, betonte sie.

Ringen, so die Bürgermeisterin, sei eine sehr intensive Sportart, bei der Technik, Kraft und Kondition gefragt seien. Alle vier ASV-Athleten seien vorne mit dabei gewesen und hätten es auf das Podest geschafft. „Alle Achtung, das war eine sehr gute Gesamtleistung“, lobte Rebmann.

Besser vorbereitet

Erfolgreichster Teilnehmer bei den „German Masters“ war Adam Goth. Der langjährig aktive ASV-Ringer holte sich im Freistil und im griechisch-römischen Stil in der Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm jeweils die Goldmedaille. „Ich habe mich besser vorbereitet als im letzten Jahr. Dafür wurde ich jetzt belohnt“, freute sich der 53-Jährige. 2017 hatte er bei der deutschen Meisterschaft eine Gold- und eine Silbermedaille mit nach Hause gebracht. Sein Vereinskamerad Armin Schell startete in der Gewichtsklasse bis 100 Kilogramm. Der 49-jährige Griechisch-Römisch-Spezialist des holte sich bei der deutschen Meisterschaft erneut den Titel. Bereits 2016 durfte er sich über Gold freuen.

ASV-Ringer Daniel Beck schaffte es bei seiner ersten Teilnahme bei den „German Masters“ gleich aufs Podest. Er sicherte sich im griechisch-römischen Stil in der 78-Kilogramm-Gewichtsklasse die Bronzemedaille. Thorsten Schmitt holte sich auf der Ringermatte im griechisch-römischen Stil in der Gewichtsklasse bis 130 Kilogramm die Silbermedaille und erreichte im Freistilringen den vierten Platz.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional