Eppelheim

ASV Oktoberfest lockt zünftig gekleidete Besucher in den Sportpark / Festpergola leuchtet in den bayerischen Farben weiß und blau

Fesche Dirndl dürfen nicht fehlen

Archivartikel

Eppelheim.Oktoberfeste haben beim ASV eine lange Tradition. Die früheren Clubhauspächter Anton und Erika Partl hatten einst diese Festidee zusammen mit der Fußballabteilung ins Leben gerufen und etablierten damit eine bis heute überaus beliebte Veranstaltung. Dieses Jahr gab es eine Neuerung: Das zünftige Fest fand erstmalig an einem Samstag statt.

Die Eppelheimer Fußballer starteten mit ihrem Oktoberfest im Sportpark bereits um 11 Uhr und waren damit dem berühmten Münchner Oktoberfest eine Stunde voraus. Denn auf der Münchner Theresienwiese erfolgt traditionsgemäß der Fassbieranstich erst um 12 Uhr. Im ASV-Sportpark ging es derweil schon rund. Die Gäste konnten zwischen Weißwürsten mit Brezel, Obazda mit Brot, Radi-Teller, Wurstsalat mit Pommes, Tafelspitz mit Kartoffeln und Meerrettich und Grillspezialitäten auswählen. Dazu passte perfekt frischgezapftes Bier. Klasse war das Angebot an selbst gebackenen Kuchen. Die Gäste wurden an den Tischen bedient. Die weiblichen Servicekräfte trugen Dirndl, die männlichen Helfer Karohemden und Lederhosen. Die Stimmung war prächtig, die Festpergola in bayerischen Farben geschmückt und für Musik war auch gesorgt. Und Fußball gab es an diesem Oktoberfesttag auch. Die Heimspiele der ersten und zweiten Mannschaft hatte man extra auf Samstag verlegt.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional