Eppelheim

Evangelische Kirchengemeinde Chorproben fallen aus / Geplanter Adventsbasar kann nicht stattfinden / Pauluskirche ist jeden Tag fürs Gebet geöffnet

Gemeindehaus bleibt im November geschlossen

Archivartikel

Eppelheim.„Leider war es notwendig, die Kontaktbeschränkungen wieder zu verschärfen. Darunter haben wir alle zu leiden. Auch wir als Kirchengemeinde können unsere Angebote, die wir im Rahmen der geltenden Schutzkonzepte wieder etabliert hatten, nicht mehr durchführen“, teilt die evangelische Gemeinde mit. Daher bleibt das Gemeindehaus für die Gruppen, Kreise und Chöre ab sofort bis 30. November geschlossen. „Wir hoffen sehr, dass wir uns dann ab Dezember wieder treffen können“, so die Verantwortlichen.

„Leider betrifft die Situation auch unseren Adventsbasar, den wir in einer etwas anderen Form für den 28. November geplant hatten. Auch den Adventsbasar müssen wir leider absagen. Aber, damit Sie auch in diesem Jahr die tollen Produkte unseres Werkkreises kaufen können, hatten die Frauen vom Werkkreis eine tolle Idee: Einen Lieferservice für Socken und anderes“, so die Mitteilung.

Gottesdienste dürfen weiterhin stattfinden. Dazu ist es jetzt wieder besonders wichtig, aufeinander zu achten und die Coronaregeln einzuhalten. Die neuen Verordnungen sehen dabei vor, dass die Mund-Nasen-Bedeckung während des gesamten Gottesdienstes getragen werden muss. Außerdem sind die Verantwortlichen verpflichtet, vor dem Gottesdienst die Kontaktdaten der Besucherinnen und Besucher zu erfassen. „Wir möchten Sie daher bitten, nicht kurz vor knapp in die Pauluskirche zu kommen, sondern einige Minuten vor Beginn des Gottesdienstes. Weiter bitten wir Sie, sich zum Gottesdienst warm zu kleiden, da auch das Heizen in diesen Tagen bestimmten Regeln unterliegt und die Kirche regelmäßig gelüftet werden muss“, schreibt die Gemeinde ihren Gläubigen.

Da die Gottesdienstbesucher nicht singen dürfen, können sie sich als Alternative auf Orgelmusik von Peter Rudolf und Gesang von Michael Leideritz freuen.

„Besonders für alle, die noch nicht zu Gottesdienst kommen können, veröffentlichen wir die Predigten auch auf unserer Homepage, legen sie in der Kirche aus und schicken Sie auf Wunsch nach Hause. Dazu können Sie sich gerne im Pfarramt melden unter Telefon 06221/76 00 27“, heißt es in der Mitteilung.

Newsletter mit Impulsen

Weiterhin gibt es Good-Newsletter (gute Nachrichten) mit geistlichen Impulsen und weiteren Neuigkeiten. Diese können Interessierte auf der Homepage www.ekieppelheim.de bestellen. Außerdem ist der Good-Newsletter in der Pauluskirche ausgelegt. „Wir liefern ihn auch gerne nach Hause. Rufen Sie einfach im Pfarramt an. Dann finden Sie den Newsletter regelmäßig im Briefkasten“, heißt es von der Kirche.

Für die jüngeren Gemeindeglieder hat die Gemeindediakonin Johanna Hassfeld eine Instagram-Seite eingerichtet. Jeden Mittwoch gibt es hier mit „Zuversicht-to-go“ ein bisschen was für die Seele unter www.instagram.com/egj_eppelheim.

Die Pauluskirche ist im Winter von 8 bis 17 Uhr geöffnet und lädt zum Eintreten und Verweilen ein. Besucher können hier zur Besinnung kommen, Gebete teilen oder eine Kerze entzünden. Das Pfarramt ist zu den Öffnungszeiten besetzt und unter Telefon 06221/760027 erreichbar. Der Publikumsverkehr ist eingeschränkt. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional