Eppelheim

Geschäftsleben Badisches Gasthaus erhält als erster Gastronomiebetrieb in der Region eine Auszeichnung für erstklassige Bierqualität, Fassbierpflege und Biervielfalt

„Goldener Zapfhahn“ für den „Goldenen Löwen“

Eppelheim.Der baden-württembergische Brauerbund hat eine neue Auszeichnung ins Leben gerufen. Mit dem „Goldenen Zapfhahn“ werden Gastronomiebetriebe hervorgehoben, die erstklassige Bierqualität, Fassbierpflege und Biervielfalt vorweisen können. Als erster Gastronomiebetrieb in Nordbaden erhielt jetzt das badische Gasthaus „Zum Goldenen Löwen“ dieses neue Qualitätssiegel. In Baden-Württemberg wurde die Auszeichnung bisher nur an zwei weitere Gastronomieunternehmen vergeben.

Die Plakette, die am Eingang zum Gasthaus angebracht wird, zeigt ab sofort jedem Gast an: Hier gibt es eine ausgezeichnete Bierauswahl, hervorragend gezapftes Fassbier und ein umfassendes Fachwissen rund ums Bier. Großen Verdienst an der Auszeichnung haben die beiden Bierbotschafter Dr. Hans Spielmann und Gebietsleiter Jens Kietzmann von der Privatbrauerei Welde aus Plankstadt als exklusiver Bierpartner des „Goldenen Löwen“ mit ihren Bierspezialitäten aus der Region.

Welde-Chef Spielmann brachte es bei der Übergabe der Auszeichnung auf den Punkt: „Welde steht für authentische, unabhängige Braukunst und exklusiven Biergenuss. In unserer Braumanufaktur sorgen wir seit mehr als 260 Jahren dafür, dass aus besten Rohstoffen, traditionellem Handwerk und innovativen Ideen erstklassige Biere mit einzigartigem Geschmack entstehen.“

Vom baden-württembergischen Brauerbund aus Stuttgart war Denni Föll angereist, um den beiden stolzen Löwen-Geschäftsführern Alexis und Daniel Kirkos die Auszeichnung für hervorragende Fassbier- und Ausschankqualität in Baden-Württemberg zu überreichen. „Das Team des ‚Goldenen Löwen’ hat alle Vorgaben für die Auszeichnung erfüllt“, freute sich Föll.

Der „Goldene Zapfhahn“ stehe für höchsten Biergenuss und einwandfreie Qualität und zeige dem Gast an, dass er hier ein qualitativ hochwertiges und perfekt gezapftes Bier erhalte. Um dies garantieren zu können, braucht es einen tadellos geführten Bierkeller, eine korrekte Lagerung der Fassbiere, einen perfekt temperierten Ausschank und geschulte Servicekräfte. Außerdem müssen auf der Getränkekarte des Gastronomiebetriebs mindestens drei Fassbiere und drei weitere Flaschenbiersorten stehen. sge

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel