Eppelheim

SPD Antrag der Fraktion umgesetzt / Gehwegbeleuchtung zwischen Friedhof und Lidl-Markt ausgebaut

Intelligente Laternen dimmen ihr Licht

Eppelheim.Im Jahr 2009 wurde als wichtiges Verbindungsstück zwischen dem Westeingang des Friedhofs und des Lidl-Einkaufsmarktes in direkter Nachbarschaft des Neubaugebietes „Hintere Lisgewann“ ein neuer Gehweg angelegt. Der 1,50 Meter breite, gepflasterte Fußweg entlang der Grenzhöfer Straße dient seither der besseren Erreichbarkeit des Discountmarktes im Nord-Westen der Stadt.

Fußgänger mussten bis dahin entweder durch das Neubaugebiet oder entlang der viel befahrenen Kreisstraße zum Einkaufsmarkt marschieren. Was bislang aber dort fehlte, war eine Gehwegbeleuchtung. Auf Initiative der Jusos der SPD Eppelheim wurde bereits 2014 ein Antrag für ein entsprechendes Beleuchtungskonzept von der SPD-Fraktion in den Gemeinderat eingebracht. Der Antrag wurde mit breitem Konsens angenommen.

Umsetzung hat gedauert

Ziel war es, gerade in der dunklen Jahreszeit einen sicheren und gut ausgeleuchteten Weg zum Discountmarkt für Jung und Alt entstehen zu lassen. Die Umsetzung der Beleuchtungsmaßnahme durch die Stadtwerke Heidelberg hat nach dem Beschluss des technischen Ausschusses vom 7. November 2016 allerdings eine Weile auf sich warten lassen.

Mittlerweile sind die „intelligenten LED-Leuchten“ entlang des Gehweges in der Grenzhöfer Straße bis zum Lidl-Markt installiert und in Betrieb. Die modernen Straßenlaternen passen ihre Lichtleistung dem Bedarf an, denn sie erfassen Bewegungen und dimmen zu verkehrsarmen Zeiten automatisch das Licht.

Wenn sich niemand auf dem Gehweg aufhält, dann leuchten sie nur mit 30 Prozent ihrer Lichtleistung. Sobald sich ein Fußgänger nähert, wird sie auf 100 Prozent erhöht. Entfernt dieser sich wieder, wird das Licht erneut gedimmt.

Die Kosten von rund 84 000 Euro für diese innovative Gehwegbeleuchtung trug die Stadt. Vor Ort konnten sich die Mitglieder der SPD-Fraktion und die Vorstandsmitglieder des Ortsverbandes von der Verbesserung der kommunalen Infrastruktur und dem klima- und umweltschonenden Lichtkonzept, das dort zum Einsatz kommt, selbst überzeugen.

Die Beleuchtung des Fußweges dient auch den von der Kreisstraße Grenzhöfer Weg in den Ort einfahrenden Verkehrsteilnehmern zur Orientierung. Sie sehen anhand der Gehwegbeleuchtung, dass sie sich in diesem Bereich bereits innerhalb der Stadtgrenzen befinden und können ihre Geschwindigkeit entsprechend anpassen. sge

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional