Eppelheim

Die Polizei meldet Autofahrerin schleudert 6-Jährigen zu Boden

Kind erfasst – Unfallflucht

Archivartikel

Eppelheim.Ein 6-jähriger Junge wurde am späten Montagnachmittag bei einem Verkehrsunfall verletzt. Der Unfallgegner des Kindes machte sich nach dem Zusammenstoß aus dem Staub.

Der Junge betrat gegen 16.05 Uhr in Höhe des Anwesens Schillerstraße 7 die Fahrbahn, als sich ein Auto – vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit – näherte, ihn erfasste und zu Boden schleuderte, teilt die Polizei mit. Der bis dahin unbekannte Fahrer des Unfallwagens floh im unmittelbaren Anschluss von der Unfallörtlichkeit, ohne sich um das auf der Straße liegende Kind zu kümmern. Das Geschehen wurde von mehreren Zeugen beobachtet.

Das geschädigte Kind war zwischenzeitlich nicht ansprechbar. Derzeit ist bekannt, dass es sich eine Kopfplatzwunde und höchstwahrscheinlich eine Gehirnerschütterung zuzog, zudem klagte es über Schmerzen im Hüftbereich. Der Junge kam vorsorglich zur Beobachtung in ein Heidelberger Krankenhaus. Noch während der Unfallaufnahme erhärtete sich der Verdacht, dass eine 29-jährige Frau, die zur Tatzeit mit dem gesuchten Kleinwagen unterwegs war, als Unfallverursacherin in Frage kommt. Gegen sie konzentrieren sich die Ermittlungen der Heidelberger Verkehrspolizei. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt. pol

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional