Eppelheim

Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Schüler der fünften bis neunten Klassen sind im Wettbewerb „Chemie im Alltag“ erfolgreich / Als nächstes geht es um Schokolade

Mit Stärke aus Kartoffeln Frischhaltefolie hergestellt

Archivartikel

Eppelheim.Im Supermarkt findet man viele verschiedene Kartoffelsorten – festkochende, mehlig kochende, rot oder violett gefärbte und viele andere; Kartoffeln mit Namen wie Annabelle und Agata. Doch worin unterscheiden sich die Sorten? Mit dieser Frage haben sich Schüler der fünften bis neunten Klassen des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums (DBG) unter Anleitung der Fachlehrerinnen Eva-Maria Maier-Drös und Julia Faulhaber beschäftigt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Alleine oder in Partnerarbeit wurde eine Auswahl an Kartoffelsorten chemisch untersucht – es wurde gekocht, zerkleinert, filtriert und getrocknet, bis man den entscheidenden Inhaltsstoff extrahiert hatte: die Stärke. Mit ihr wurde nun weiter experimentiert. Stärkefolien wurden hergestellt, die als Frischhaltefolienersatz dienen können sowie bunte Flummibälle aus Stärke, Öl und Wasser.

Mit gutem Auge fürs Detail

Das Vorgehen, die Aufbauten, ihre Beobachtungen und Auswertungen haben die Schüler mit viel Mühe und Auge fürs Detail protokolliert und damit erfolgreich an der ersten Runde des Wettbewerbs „Chemie im Alltag“, der vom Kultusministerium Baden-Württemberg und dem Förderverein Chemie-Olympiade ausgeschrieben wird, teilgenommen. Schulleiter Thomas Becker hat den stolzen Nachwuchschemikern nun ihre Urkunden dieses Wettbewerbs überreicht.

Inzwischen hat die zweite Runde des Wettbewerbs begonnen und die Gymnasiasten freuen sich schon sehr auf den nächsten Untersuchungsgegenstand, mit dem sie sich beschäftigen dürfen: Diesmal geht es nämlich um das Thema Schokolade. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional