Eppelheim

TV Die „Masters“ der Frisbeeabteilung holen sich bei der deutschen Meisterschaft Silber / Erneute Teilnahme im nächsten Jahr angepeilt

Nur die „Goldfingers“ waren stärker

Eppelheim.Die „Masters“ (Altersklasse 33 plus) der Frisbee-Abteilung des TV Eppelheim nahmen an der deutschen Meisterschaft teil und konnten sich Silbermedaillen erspielen. Als Titelverteidiger nach Duisburg angereist, waren die Frisbeesportler voller Hoffnung auf eine erneute Meisterschaft, heißt es in einer Pressemitteilung.

Nachdem das Eppelheimer Team drei Gruppenspiele gewonnen hatte, unterlagen sie den Potsdamer „Goldfingers“ allerdings zweimal: Erst in der Gruppenphase und dann im Finale (11:15). Die überzeugende Leistung der TVEler basierte auf einer herausragenden mannschaftlichen Anstrengung. Insbesondere körperlich waren die gegnerischen Teams im Schnitt oft unterlegen. Dadurch gab es in den Gruppenspielen sehenswerte lange Pässe und starke Defensivarbeit.

Die Potsdamer Herren konnten sowohl im Gruppenspiel als auch im Finale körperlich jedoch sehr gut mithalten und überzeugten durch ein konsequentes Angriffsspiel und eine ebenfalls starke Verteidigung. Die TVE-Mannschaft musste sich schließlich geschlagen geben und gratulierte den Siegern zur Deutschen Meisterschaft in der Masters-Division.

Die Eppelheimer freuten sich am Ende auch sehr über die Silbermedaillen und das gemeinsam bestandene Wochenende, das mit wechselhaftem Wetter, aber einer hervorragenden Ausrichtung durch die Duisburger Ultimate Frisbee-Szene aufwartete. Im kommenden Jahr könnte sich die Finalpaarung zum dritten Mal ergeben und die Spieler aus Eppelheim freuen sich bereits auf die erneute Teilnahme. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional