Eppelheim

Nachbarschaftsbelange

Nur Grüne lehnen Sportplatzbau ab

Eppelheim/Sandhausen.Fußball-Zweitligist SV Sandhausen möchte zwei weitere Trainingsplätze bauen. Die Spielfelder sollen der Nachwuchsförderung dienen. Der Technische Ausschuss nahm Kenntnis von den örtlichen Vorschriften des Bebauungsplans „Sportzentrum Süd“ und diskutierte, ob Belange der Stadt Eppelheim durch die Planung berührt werden. Bei dem derzeit nicht genutzten Areal handelt es sich um eine Waldfläche. Das Plangebiet umfasst zweieinhalb Hektar. Zur Realisierung des Projekts ist zusätzlich die Änderung des Flächennutzungsplans des Nachbarschaftsverbands Heidelberg-Mannheim erforderlich. Die Freiraumfläche „Wald“ soll dadurch in eine „Sport- und Freizeitfläche“ umgewandelt werden.

Der überwiegende Teil der Ausschussmitglieder sah die Belange Eppelheims nicht berührt. Christa Balling-Gündling (Grüne) erkannte einen „erheblichen Eingriff“. Aus ökologischer Sicht könne man nicht zustimmen, schließlich würde eine große Fläche „voll versiegelt“. Der Beschlussvorschlag über die Änderung des Flächennutzungsplans ging mehrheitlich durch. Von den Grünen kamen vier Nein-Stimmen. vw

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional