Eppelheim

Typisierungsaktion Robert Karch braucht dringend einen genetischen Zwilling / Bürgermeisterin hofft auf rege Teilnahme / Café „Blutplättchen“ soll zur Finanzierung beitragen

Patricia Rebmann: Wir wollen uns umeinander kümmern

Archivartikel

Eppelheim.Für Robert Karch und seine Familie ist es die größte Hoffnung, dass am nächsten Sonntag möglichst viele Menschen in die Rudolf-Wild-Halle kommen. Der 54-jährige Eppelheimer ist zu Beginn des letzten Jahres an einem Multiplen Myelom erkrankt und sein Leben kann nur durch fremde Stammzellen gerettet werden (wir berichteten). Die Erkrankung ist durch die Vermehrung von bösartigen Plasmazellen

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3335 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional