Eppelheim

Tierheim Spendenhund im Rathaus mit Euros füttern

Rebmann bringt Futter

Archivartikel

Eppelheim/Heidelberg.Über Futterspenden freut sich das Tierheim Heidelberg immer. Nass- und Trockenfutter für Hunde und Katzen sei stets willkommen. Das betonten Tierheimleiterin Desiree Stier und ihre Kollegin Vanessa Willscheid beim Sommerfest des Tierheims, dem auch Eppelheims Bürgermeisterin einen Besuch abstattete.

Patricia Rebmann kam nicht mit leeren Händen auf das Tierheimgelände an der „Speyerer Schnauz“: Sie hatte etliche Futterpakete mitgebracht. Für die Rathauschefin ist es selbstverständlich, das Tierheim Heidelberg zu unterstützen, da es zum einen das Einzugsgebiet Eppelheim mitbetreut und weil sie zum anderen selbst drei Katzen aus dem Tierheim hat.

Wer dem Tierheim Heidelberg ebenfalls Futterspenden zukommen lassen möchte, kann diese auch beim Rathaus an der Eingangspforte abgeben. Dort wird alles gesammelt und in regelmäßigen Abständen dem Tierheim vorbeigebracht. Das Heidelberger Tierheim freut sich aber auch über Geldspenden. „Wir haben jetzt im Foyer des Rathauses dafür einen ‚Spendenhund’ aufgestellt, der mit Euros gefüttert werden kann“, informiert Patricia Rebmann.

Ein Aussetzen verhindern

Noch eine weitere Sache liegt der Rathauschefin am Herzen: Gerade in der beginnenden Ferienzeit kommt es leider immer wieder vor, dass Tiere einfach ausgesetzt werden und unnötig leiden müssen. „Wer sich für ein Haustier entscheidet, der steht in der Verantwortung“, macht die Bürgermeisterin deutlich. „Und wer sich, aus welchen Gründen auch immer, nicht mehr in der Lage sieht, sein Tier behalten zu können, der sollte zumindest Verantwortung zeigen und es im Tierheim abgeben.“ Wem dies nicht möglich sei, der sollte sich mit dem Rathaus in Verbindung setzen. „Notfalls sorgen wir dafür, dass das Tier ins Tierheim kommt, damit sich dort darum gekümmert wird.“ Das Aussetzen sei die schlechteste Lösung, so Rebmann. sge

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional