Eppelheim

Kerwe Bunter Rummel rund um Hugo-Giese-Platz

Rebmann sorgt für Freibier

Archivartikel

Eppelheim.Bürgermeisterin Patricia Rebmann und Kerweborschtin Sandra Schönerstedt eröffnen die Eppelheimer Kerwe mit einem Fassbieranstich. Für alle Gäste gibt es Freibier. Aber nur, solange der Vorrat reicht, wie es in einer Pressemitteilung der Stadt heißt. Damit verwandeln sich die Straßen rund um den Hugo-Giese-Platz an diesem Wochenende wieder zu einem bunten Rummel.

Die offizielle Eröffnung der Kerwe findet um 14 Uhr am morgigen Samstag statt. Anschließend geht es mit dem Eppelheimer Carneval Club, den Kurpfälzer Trabanten, der Bürgermeisterin Patrica Rebmann und Kerweborschten bei einem Festrundgang durch die Scheffelstraße. Natürlich darf auch die Kerweschlumpel bei der Eröffnung ebenso wenig fehlen wie die ausdrucksstarken Tänzer der ungarischen Partnerstadt Vértesacsa und der Böhmerwaldjugend.

An den Ständen der 25 Vereine und Aussteller gibt es für die Besucher einiges zu erleben. So werden nicht nur kunstgewerbliche Produkte, Schmuck und auch allerlei Köstlichkeiten angeboten. Hinter dem katholischen Gemeindezentrum sowie auf dem Hugo-Giese-Platz sorgen auch die Schausteller mit ihren Buden und Fahrgeschäften für Unterhaltung.

Spezialitäten aus Partnerstädten

Für kulturell Interessierte wird es am Kerwe-Wochenende im Franziskushof in der Blumenstraße 33 eine Ausstellung der Hobbymaler geben. Und aus den Partnerstädten Dammarie-lès-Lys (Frankreich), Vértesacsa (Ungarn), Wilthen (Deutschland) und Montebelluna (Italien) werden die Delegationen typische Spezialitäten aus der jeweiligen Region präsentieren, wie es abschließend in der Mitteilung der Gemeinde heißt. zg/cao

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional