Eppelheim

Bonhoeffer-Gymnasium Digitaler Wegweiser zum richtigen Raum

Schüler-Ingenieure sorgen selbst für ihre Praxisstärke

Archivartikel

Eppelheim.Berufserfahrung gesammelt haben 13 Schüler der Kursstufe 1 am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium (DBG), die den Seminarkurs „Schüler-Ingenieure“ belegt haben. Unter Anleitung der Naturwissenschaftslehrer Thomas Becker (stellvertretender Schulleiter), und Tina Jambrovic sowie Gemeinschaftskundelehrer Jens Rieß haben sie ein abwechslungsreiches Schuljahr mit viel Praxisbezug absolviert.

Die Teilnehmer lernten Grundlagen des computerbasierten technischen Zeichnens, machten Teambildungstrainings und besuchten die Universitätsbibliothek Heidelberg. An der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, der Technischen Universität Darmstadt sowie der Hochschule Karlsruhe besuchten sie die Studienberatung, eine Schnuppervorlesung und Workshops zu den Themen Elektrotechnik und Mechatronik. Nach Betriebsbesichtigungen der Firmen ABB und Henkel Teroson sowie einer Einführung ins Projektmanagement ging es daran, in drei Gruppen ein eigenes Projekt zu entwickeln und zu realisieren.

Dazu durften die Elftklässler an verschiedenen Orten arbeiten: Bei der Heidelberger Druckmaschinen AG erstellte eine Gruppe einen digitalen Wegweiser („Digital Guidance System“) für das Gymnasium, der im kommenden Schuljahr im Foyer aufgestellt werden soll. Auf einem kleinen Touchscreen kann man den gesuchten Raum auswählen – zum Beispiel das Sekretariat – und auf dem großen Bildschirm wird auf einem Lageplan der Weg angezeigt. Eine weitere Schülergruppe war beim Traktorenhersteller John Deere, wo die „Schüler-Ingenieure“ eine Münzsortiermaschine bauten, die Münzen mithilfe von Elektronik und Druckluft nach ihrer Größe sortiert.

Absolut industrietauglich

Schließlich wurde am Eppelheimer Campus der Dualen Hochschule eine automatisierte Förderanlage entwickelt, die mit Hilfe von Druck, Sensoren und Motoren eine Dose verschließen kann. Aufgrund der Programmierung läuft sie automatisch ab und ist industrietauglich.

In einer schriftlichen Ausarbeitung fassten die Schüler ihre Tätigkeiten zusammen. Nun präsentierten sie in einer feierlichen Abschlussveranstaltung ihren Eltern sowie Firmen- und Hochschulvertretern stolz ihre Ergebnisse und erhielten von ihren Lehrern ein Teilnahmezertifikat. zg/uf

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional