Eppelheim

Rathaus Deutschlands erfolgreichster Schwimmer Thomas Lurz trägt sich ins Goldene Buch ein / Er leitete ein Vorbereitungsstunde für Menschen mit Behinderung

Seine Motivation fürs Training war immer der Sieg

Eppelheim.Das Goldene Buch der Stadt ist mit Thomas Lurz um einen prominenten Namen und herausragenden Schwimmathleten reicher. Neben seinen Grüßen schrieb Lurz auf die für ihn vorbereitete Seite: „Vielen Dank für den tollen Tag in Eppelheim! Tolles Schwimmbad!“ Unzählige Welt-, Europa- und Deutsche Meisterschaften hat Thomas Lurz in seiner Laufbahn gewonnen. Neben seinen zwölf WM-Titeln sicherte sich der sympathische Athlet, der seine aktive Laufbahn vor drei Jahren beendete, auch Olympia-Bronze 2008 in Peking und Olympia-Silber 2012 in London jeweils über die Zehn-Kilometer-Distanz.

Jetzt besuchte Deutschlands erfolgreichster Schwimmer die Schwimmgemeinschaft (SG) Poseidon Eppelheim – und zwar aus gutem Grund: Der heute 38-Jährige hat für ein Vorbereitungstraining im Gisela-Mierke-Bad für Schwimmathleten mit geistiger Behinderung die Schirmherrschaft übernommen. Die Teilnehmer zu diesem exklusiven Schwimmworkshop waren aus ganz Deutschland angereist, um sich auf die Wettkämpfe bei den „Special Olympics Deutschland“ vorzubereiten, die vom heutigen Montag bis Freitag, 18. Mai, für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung in Kiel stattfinden.

Mit sieben Jahren begonnen

Auch Wettkampfathleten der SG Poseidon werden mit acht Einzelstarts und zwei Staffeln dabei sein. Die SG Poseidon fördert mit seinem Kooperationspartner „Pro Down Heidelberg“ und dem Projekt „Mittendrin im Schwimmverein“ von Projektleiter Thomas Kreuzer die Integration von behinderten Kindern und Jugendlichen. Ziel ist es, jungen Menschen mit Handicap und mit geistiger Behinderung, Schwimmen beizubringen und sie aktiv in das Vereinsleben zu integrieren.

Bei einer Fragerunde, die von Rainer Schwenn vom „Mittendrin im Schwimmverein“ Projekt-Team geleitet wurde, konnten die aus ganz Deutschland angereisten Teilnehmer Fragen an den erfolgreichen Olympioniken stellen. Sie erfuhren dabei, dass Thomas Lurz im Alter von sieben Jahren mit dem Schwimmen begonnen hat. Ein Jahr später hat er bei einem Schwimmwettbewerb seine erste Silbermedaille gewonnen. Seitdem sei der Sieg seine Motivation und sein Ziel gewesen. „Man kann nur gewinnen, wenn man regelmäßig trainiert“, so Lurz, „denn im Training werden die Grundlagen für Erfolge geschaffen.“ Der Freiwasserschwimmer hat für den Erfolg in der Woche bis zu zwölf Trainingseinheiten absolviert. sge

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional