Eppelheim

Gemeinderat Jahresabschluss des Wasserversorgungsbetriebs

Stammkapitalwird erhöht

Eppelheim.Der Gemeinderat stellte in der jüngsten Sitzung den Jahresabschluss des Wasserversorgungsbetriebs für das Wirtschaftsjahr 2017 fest. Kämmerer Hubert Büssecker erläuterte die Bilanz sowie die Gewinn- und Verlustrechnung. Die Bilanzsumme beläuft sich auf rund 5,3 Millionen Euro. Davon entfallen auf der Aktivseite auf das Anlagevermögen knapp 4,5 Millionen Euro, auf das Umlaufvermögen rund 850 000 Euro. Auf der Passivseite kommen auf das Eigenkapital 2,1 Millionen Euro, die Verbindlichkeiten belaufen sich auf 3,1 Millionen Euro. Der Jahresgewinn beträgt knapp 102 000 Euro.

Einstimmig verfügte das Gremium eine Erhöhung des Stammkapitals des Eigenbetriebs durch Umwandlung eines Teils der allgemeinen Rücklage in Höhe von rund 720 000 Euro. Das Stammkapital beträgt jetzt zwei Millionen Euro. Bei der Rückzahlung von Teilen des Stammkapitals muss keine Kapitalertragssteuer bezahlt werden. Der Gemeinderat war ebenso einstimmig für die Verlängerung des Vertrages über die Betriebsführung der Wasserversorgung von Eppelheim mit den Stadtwerken Heidelberg um ein weiteres Jahr. Das Entgelt beträgt ab 1. Januar 2020 jährlich 143 000 Euro. Vorher waren es 140 000 Euro. Das entspricht einer Steigerung um 2,14 Prozent.

Der Betriebsführungsvertrag sieht eine Option zur Verlängerung um jeweils ein weiteres Jahr vor. Eppelheim ist mit der „ziemlich reibungslosen Betriebsführung“ durch die Stadtwerke Heidelberg zufrieden, hieß es im Beschlussvorschlag der Verwaltung. vw

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional