Eppelheim

ECC Närrische Seniorensitzung im katholischen Gemeindezentrum / Spenden statt Eintrittskosten

Tanzmariechen bringen richtig Schwung in den Saal

Archivartikel

Eppelheim.Die Seniorensitzung des Eppelheimer Carneval Clubs (ECC) im katholischen Gemeindezentrum „Franziskushof“ hat Tradition. Das Prinzip ist ganz einfach: Die Karnevalisten sorgen für das närrische Programm, die katholische Kirchengemeinde stellt die Räumlichkeiten zur Verfügung und bewirtet die Gäste. Zu einer seniorenfreundlichen Zeit, nämlich am Nachmittag, wird der älteren Generation bei Kaffee und Kuchen jedes Jahr das Beste serviert, was der ECC an Spaß, Tanz und Unterhaltung zu bieten hat.

Als Ehrensitzungspräsident führte Walter Bilke in humorvoller Manier durch das närrische Programm. Seit über 30 Jahren ist er beim ECC aktiv und wurde am Abend zuvor bei der großen Prunksitzung mit dem Goldenen Verdienstorden mit Diamanten geehrt, also mit der höchsten Vereinsehrung bedacht. Doch wer Walter Bilke kennt, der weiß, dass der sich ganz bestimmt nicht auf dieser goldglänzenden Ehrung ausruht, sondern lieber mit anpackt und das Publikum zum Lachen bringt. Gemeinsam mit Sitzungspräsident Jens Schneider, ECC-Chef Ingo Ringle und den Aktiven hatte er ein maßgeschneidertes Sitzungsprogramm für die ältere Generation zusammengestellt. Pfarrer Johannes Brandt begrüßte nicht nur als Hausherr die vielen kostümierten Gäste im bunt geschmückten Saal, sondern stieg auch in die Bütt und verkündete froh: „Die Bembl ist endlich wieder zurück und damit auch die neue Brück.“

Bütt zur guten, alten Zeit

Ludwig Stephan, Urgestein des ECC, hatte ebenfalls einen Büttenbeitrag dabei. Unter dem Motto „Altes Eppele, Ade“ erinnerte er in gereimter Form an „die gute, alte Zeit“. Stadtmitarbeiter Silvio Keil nahm kein Blatt vor den Mund und die lokale Politik aufs Korn. Auch der Sitzungspräsident wusste mit eingestreuten Witzen und kuriosen Geschichten das Publikum zu erfreuen.

Tanzmariechen und Garden brachten richtig Schwung in den Saal – ebenso wie der Schautanz des Männerballetts „Die Asbach Prinzen“. Für Schunkelrunden und Karnevalhits sorgten die Musiker der „Eppler Freiheit“. Dafür bekamen Rolf Schuhmacher, Gottfried Gieser und Horst Pfauser als Dankeschön den Jahresorden des ECC und Frühstückstassen mit ihrem Konterfei überreicht. Geehrt wurden noch die ältesten Gäste im Saal und das flinke Bedienungspersonal der katholischen Kirchengemeinde.

Die Seniorensitzung zeigte sich mit mehr als 100 Gästen gut besucht. Eintrittsgeld musste keiner zahlen. Stattdessen bat der ECC um Spenden, die der katholischen Kirchengemeinde zur Renovierung des Gemeindezentrums zugutekommen. Werbung machte Walter Bilke noch für den närrischen Gottesdienst von Pfarrer Johannes Brandt am morgigen Sonntag, 3. März, um 9.30 Uhr in der Christkönigkirche und fragte bei der Seniorensitzung gleich mal ab, wer alles kommt.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional