Eppelheim

ECC Besondere Fasnachtsparty zum Stadtjubiläum / „Guddi Gutenberg“ reist aus Mainz an

Theater, Musik und Comedy

Archivartikel

Eppelheim.Wenn der Eppelheimer Carneval Club 1974 am Freitag, 14. Februar, zur Eröffnung der närrischen Hochzeit die Türen der Rudolf-Wild-Halle öffnet, dann ist großes Kino geboten: Beim „Fasnacht-Warm-Up“ stehen eine ganze Reihe besonderer Entertainer ab 20.11 Uhr (Einlass 19 Uhr) auf der Bühne.

„Wir wollten zum Jubiläum eine besondere Show bieten“, erklärt der erste Vorsitzende des ECC, Ingo Ringle. „Uns ist es gelungen, eine echte Größe der Mainzer Fastnacht in die Region zu holen. Viele kennen Guddi nur aus dem Fernsehen. Hier können Sie ihn mal live und in Aktion erleben. Gepaart mit tollen kurpfälzer Kabarett-Acts wie „die Schönen Mannheims“ oder Kättl Feierdaach und Comedy von Michael Eller oder unseren Musikern entsteht daraus eine Mischung aus allem, was die Menschen zum Lachen bringt.“

„Guddi Gutenberg“ – Wer die Mainzer Fastnacht kennt, der kennt auch die legendäre Fernsehsitzung „Mainz bleibt Mainz“. Das Gesicht und die Stimme von Hans-Peter Betz kennt man daraus gleich doppelt: Er war Sitzungspräsident der Fernseh-Fasnacht und ein aktiver Part in der Auswahl der Vorträge. Als „Guddi Gutenberg“ nimmt der Fastnachter aus den Reihen des Gonsenheimer Carneval Vereins wortgewandt das aktuelle Zeitgeschehen nach allen Regeln der Kunst auseinander.

„Die Schönen Mannheims“ – Fast zehn Jahre gibt es diese Frauenkombination bereits. Stefanie, Anna, Smaida und Susanne sind in der Rhein-Neckar-Region zu Hause. „Kättl Feierdaach“ – Aus dem Fernsehen kennt man die quirlige, rüstige „Kättl“ schon lange. Mit ihrer sympathischen Art erzählt sie aus ihrem Leben, in dem sie ihre Probleme pfiffig meistert.

„Tobbmaster Fitsch and the fabulous Fernando Horns“ – bereits zur Eröffnung der Show wird’s richtig „knallen“. Mit Tobbmaster Fitsch und seinen Horns begrüßt der ECC eine große Klasse der musikalischen Unterhaltung. Die Männer aus Waghäusel-Wiesental performen bekannte Songs neu und fulminant. Zudem spenden sie ihre Einnahmen jedes Jahr einem wohltätigen Zweck.

Spielfreude auf der Bühne

„Michael Eller“ – Michael ist seit mehr als zehn Jahren fester Bestandteil der deutschen Comedy- und Kabarett-Szene. Die Zuschauer seiner Soloprogramme sowie des Quatsch-Comedy-Clubs und der Schmidt Mitternachtsshow erleben ihn regelmäßig als eine Ausgeburt der reinen Spielfreude. „Three and a half Trombones“ – Es gibt Musik, es gibt Comedy, es gibt Theater und es gibt „Three and a half Trombones“. Die Jungs aus Eppelheim schaffen es auf grandiose Art und Weise, diese drei Elemente miteinander zu verbinden. Bei ihnen erzählen die Posaunen Geschichten.

In der Halle bietet der ECC neben der Unterhaltung auf der Bühne Snacks und Weine aus der Region. Im Anschluss an die Veranstaltung öffnet das Belcanto in der Rudolf-Wild-Halle zur Disco-Bar. zg

Info: Die Karten können online über www.ecc1974.de/warmup20 reserviert und abgeholt, oder über unseren Ticketanbieter Reservix gekauft werden.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional