Eppelheim

Christkönigkirche Katholiken bekommen ein neues Vortragekreuz aus mattem Silber

„Umarmender Jesus“ wird geweiht

Archivartikel

Eppelheim.Spender haben die Anschaffung eines neuen Vortragekreuzes als Akzent für Prozessionen und Gottesdienste in der Christkönigkirche ermöglicht. Es wird am morgigen Sonntag um 9.30 Uhr geweiht.

Die Eppelheimer Katholiken hatten es schon länger bemerkt: Das Vortragekreuz wackelte bei Prozessionen und dem Einzug der Ministranten in die Kirche. Es stellte sich als beschädigt heraus, kippte gerne mitsamt Ständer um und wirkte vor der großen Chorwand eher verloren.

Wettbewerb ausgeschrieben

Mit der Ausschreibung eines Ideenwettbewerbs ging das Gemeindeteam eine Neuanschaffung an: Künstler wurden aufgerufen, Entwürfe einzureichen, die der denkmalgeschützten Kirche gerecht werden. Die Künstlerin Nicole Wessels reichte einen extrem reduzierten Jesus ein, den sie als „Umarmender Jesus“ titulierte, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der Entwurf nimmt die Geradlinigkeit des Baukörpers auf, schafft eine raue, grießige Oberfläche wie der Naturstein, mit dem die Kirche verkleidet ist, und vereint mehrere Deutungsebenen.

Zum einen die klassische Kreuzform, die an die Leidensgeschichte des hingerichteten, jungen Predigers Jesus erinnert. Seine Füße sind übereinandergeschlagen wie in historischen Vorbildern. Die granular wirkende Oberfläche mag an die Folter erinnern, der Jesus unterzogen wurde, interpretiert die Gemeinde in ihrer Pressemitteilung. Die Künstlerin verzichtet aber bewusst auf die Wundmale Jesu an Händen und Füßen.

Zum anderen verzichtet die Künstlerin auf das klassische Kreuz und lässt den Korpus für sich stehen. Die Gestik der weit geöffneten Arme imponiert, wie ein Vater das verlorene Kind herzlich begrüßt.

Spender ermöglichten den Guss des Entwurfs in robustem Neusilber. Das matt silberne Kruzifix kommuniziert mit seiner jeweiligen Umgebung: Im Freien wird es funkeln, im Chorraum mit Triumphkreuz und Tabernakel harmonieren und bei Kerzenschein schimmern, so die Mitteilung.

Mit einem festlichen Gottesdienst am ersten Fastensonntag samt anschließendem Kirchencafé wird das Vortragekreuz in der Kirche begrüßt. Gemeindemitglieder bereiten für diesen seltenen Moment und die drei folgenden Sonntagsgottesdienste kurze Gedankenimpulse zum Thema Kreuz und Nachfolge Christi vor. Nach der Messe steht das Kreuz zur Betrachtung bereit.

Auf Stange befestigt

Ein Vortragekreuz (auch Prozessionskreuz) ist ein auf einer Stange befestigtes Kreuz, das in der römisch-katholischen Kirche beim feierlichen Einzug zur heiligen Messe, bei Prozessionen, Begräbnisfeiern, der Gräbersegnung oder bei Wallfahrten vorangetragen wird. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional