Eppelheim

Dietrich-Bonhöffer-Gymnasium Spanischprofil-Schüler sind zu Gast in Madrid / Beim Austausch werden Sehenswürdigkeiten bestaunt

Unterricht in der Hauptstadt Spaniens erleben

Archivartikel

Eppelheim.Die 24 Spanischprofil-Schüler der neunten und zehnten Klasse des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums hatten sich schon lange auf den Besuch in Madrid gefreut: Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Ana González und Angelika Hoffleit besuchten sie für eine Woche die Partnerschule „San Estanislao de Kostka-Ciudalcampo“ in der Hauptstadt Spaniens. Die Gastschüler der traditionsreichen Privatschule empfingen die Bonhoeffer-Gymnasiasten mit ihrer Lehrerin Maria Fé Arribas am Flughafen und begleiteten sie zu ihren Gastfamilien.

Es folgte eine Woche mit spannenden Ausflügen in Madrid. So ging es zum königlichen Palast, durch die Altstadt, ins Prado-Museum und den Retiro-Park. Gemeinsam mit den Austauschpartnern fuhren die Gymnasiasten in die nordwestlich gelegene Stadt Segovia. Dort bewunderten sie den römischen Aquädukt und die pittoreske Altstadt – beides zählt zum Unesco-Welterbe. Auch Segovias Stadtmauer, die spätgotische Kathedrale, die Palastfestung „Alcázar“ und romanische Kirchen beeindruckten die Eppelheimer.

In der spanischen Schule war der Unterricht für die deutschen Schüler sehr interessant. Sie konnten ihre Austauschpartner begleiten und Unterschiede zum Unterricht in Deutschland feststellen. Am Ende fiel das Abschiednehmen allen schwer – kaum erwarten können sieden Gegenbesuch der spanischen Freunde im März 2020. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional