Eppelheim

1250-Jahr-Feier Bürger und Gemeinderäte begutachten die eingereichten Entwürfe für das Jubiläumslogo / Es wird 2020 auf Bannern und Fahnen zu sehen sein

Wasserturm und Stadtwappen sind beliebte Motive

Archivartikel

Eppelheim.Welches Logo die 1250-Jahr-Feierlichkeiten im nächsten Jahr begleiten wird, durfte jetzt die Bevölkerung entscheiden. 90 Logovorschläge gingen bis Ende April bei der Stadtverwaltung dafür ein. Schüler, Kindergartenkinder und Erwachsene hatten sich mit Ideen beteiligt.

Die meisten Bilder zeigten sich farbenfroh gestaltet. Am häufigsten wurde das Wahrzeichen der Stadt, der Wasserturm, auf den Bildern interpretiert. Aber auch das Eppelheimer Wappen, das Rathaus, die Brunnen und Kirchen oder Hasen in unterschiedlicher Form fanden sich Bezug nehmend auf den Spitznamen der Eppelheimer, die als „Stallhasen“ bezeichnet werden, auf den Bildmotiven wieder.

Fotos waren auch dabei

Die Entwürfe wurden überwiegend mit Holzfarbstiften, Filzstiften, Bleistift und Wasserfarben gezeichnet. Einige Fotos von Eppelheim, die kreativ bearbeitet wurden, und verschiedene Grafiken waren auch dabei. Sie hatten auch den Wasserturm im Blickpunkt oder die Silhouette der Stadt.

Gabi Hildebrandt vom Kulturamt hatte alle an die Stadt gesendeten Logoentwürfe auf DIN A3 Größe kopiert, damit sie im gleichen Format präsentiert werden konnten. Die Vorschläge wurden mit Hilfe von Stellwänden im zweiten Obergeschoss des Rathauses ausgestellt. Alle Entwürfe waren mit Nummern versehen. Es sollte für die Besucher nicht ersichtlich sein, wer sich mit einem oder mehreren Entwürfen am Logowettbewerb beteiligt hat.

Bevölkerung und Gemeinderäte waren sodann aufgerufen, aus den eingereichten Vorschlägen ihren Favoriten zu wählen. Es gab keine Altersbeschränkung. Auch Kinder durften bei der Abstimmung mitmachen. Jeder hatte aber nur eine Stimme. Wer die Logoentwürfe ausgiebig in Augenschein genommen hatte, der schrieb die Nummer seines Favoriten auf den Stimmzettel und warf diesen in den vorbereiteten Korb.

Persönliche Sicht auf den Ort

Bürgermeisterin Patricia Rebmann war ganz angetan von den vielen Einsendungen: „Ich bin sehr begeistert von der Menge und der Ideenvielfalt. Dies zeigt, dass sich jeder seine Gedanken gemacht hat, um seine ganz persönliche Sicht auf die Stadt zu Papier zu bringen.“ Sie war sehr gespannt, ob sich aus den eingereichten Logoentwürfen auf Anhieb ein Favorit herauskristallisiert. Sie wünschte sich, dass das Logo für das Stadtjubiläum von einer breiten Mehrheit der Bevölkerung getragen wird.

Nach Auswertung der Stimmzettel wird das Ergebnis dem Gemeinderat als Entscheidungsgremium vorgelegt. „Die Gemeinderäte bekommen die komplette Auswertung auf den Tisch, damit sie einen Eindruck vom gesamten Stimmungsbild erhalten“, informierte Rebmann.

Das Logo, für das sich entschieden wird, werde grafisch für einen Druck entsprechend aufgearbeitet, um im Festjahr 2020 auf Bannern, Fahnen, Festschrift und Briefkopf seine Verwendung zu finden.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional