Fred Fuchs

Auf Nummer sicher

Hallo Kinder! Ihr könnt sicher besser schwimmen als ich – ich habe nämlich nur das „Seepferdchen“ als Schwimmabzeichen gemacht. Und Ellie Ente hat mir erklärt, dass man damit noch kein geübter Schwimmer ist. Dass sie das leicht sagen kann, weil sie es als Ente ja flugs von ihrer Mama gelernt hat, ist ja klar – ich habe sie gefragt, wann ich ein geübter Schwimmer bin, was brauche ich denn dafür? Ellie hat gesagt, dass bei der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) jeder als sicherer Schwimmer gilt, der das Jugendschwimmabzeichen in Bronze hat. Das nennt man auch den Freischwimmer. Sie sagt, beim Seepferdchen musste ich 25 Meter schwimmen können, beim Bronzeabzeichen sind es dagegen ganze 200 Meter. Und da zeige man die Kraft für sicheres Schwimmen. Natürlich will ich sicher schwimmen können und habe mich für einen Kurs für das Bronzeabzeichen angemeldet. In ganz Deutschland haben nur noch vier von zehn Kindern das Bronzeabzeichen, wenn sie die Grundschule verlassen. Mein Papa hat gesagt, dass es vor 40 Jahren noch neun von zehn Kindern waren.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional